vergrößernverkleinern
Der FC 08 Homburg fordert den FSV Frankfurt am Bornheimer Hang © SPORT1-Montage: iStock
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am 13. Spieltag reist der FC 08 Homburg zum FSV Frankfurt. Die Saarländer kommen als klarer Favorit, aber Frankfurt will endlich den zweiten Heimsieg der Saison.

Aufstiegsrennen gegen Abstiegskampf!

Klarer als im Spiel des FSV Frankfurt gegen den FC 08 Homburg können die Rollen kaum verteilt sein. (Regionalliga Südwest, 13. Spieltag: FSV Frankfurt - FC 08 Homburg, ab 20.15 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und Livestream) Zehn Punkte und elf Ränge trennen die Hessen aktuell von den viertplatzierten Homburgern. (SERVICE: Die Tabelle der Regionalliga Südwest)

Dennoch will man bei den Saarländern die Favoritenrolle nicht uneingeschränkt annehmen. Immerhin sieht FCH-Trainer Jürgen Luginger die Hessen als "kleine Wundertüte", wie er auf der vereinseigenen Homepage angab und schob gleich noch eine Warnung hinterher. "Dass Qualität vorhanden ist, steht außer Frage. Sie konnten es einfach nicht immer abrufen. Wir sind gewarnt."

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Doch bei aller Qualität des Gegners, die bisherige Saison sorgt für eine breite Brust. "Dennoch können wir nach den letzten Ergebnissen selbstbewusst auftreten, das erwarte ich auch. Wir müssen Frankfurt beschäftigen und zu Fehlern zwingen – und wenn sich Chancen ergeben, diese auch effektiver nutzen als zuletzt", so Luginger weiter.

Meistgelesene Artikel

Sein Frankfurter Pendant Thomas Brendel hofft, dass seine Spieler ihre beste Leistung abrufen und am Ende endlich der zweite Heimsieg der Saison gefeiert werden kann. "Wir treffen wieder auf einen qualitativ hochwertigen Gegner. Das Team ist mit vielen guten Einzelspielern gespickt und zählt zu den Top-Mannschaften der Liga. Für meine Jungs ist es wieder eine gute Möglichkeit, sich einem sehr guten Gegner zu präsentieren. Wir wollen natürlich dagegenhalten und am Ende unseren zweiten Heimsieg feiern", so der FSV-Coach im Vereinsinterview.

Personalsorgen in Frankfurt

Ein Blick auf die Frankfurter Krankenstation macht dieses Unterfangen aber nicht leichter. Die Langzeitverletzten Mischa Häuser (Riss des Syndesmosebandes), Robin Williams (Riss des Syndemose- und des Außenbandes), Marco Aulbach und Vito Plut (beide Muskelfasseriss) fehlen weiterhin. Dazu muss Brendel auf den gelbgesperrten Nestor Djengoue verzichten. Hoffnung besteht aber bei Arif Güclü, der nach überstandener Prellung im Sprunggelenk wohl in den Kader zurückkehren wird.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Aber auch bei den Homburger stehen noch Fragezeichen hinter zwei Spielern. Thomas Steinherr (grippaler Infekt) und Jannik Sommer (Schmerzen im Fuß) konnten unter der Woche mehrere Tage nicht mittrainieren.

Regionalliga LIVE auf SPORT1

SPORT1 ist auch in dieser Regionalliga-Spielzeit wieder mittendrin und zeigt regelmäßig ausgewählte Topspiele aus den Regionalligen West, Südwest, Nord und Bayern live im Free-TV.

In der "Königsklasse der Amateure" steigt das Topspiel immer am Montagabend - LIVE auf SPORT1.

So können Sie FSV Frankfurt - FC 08 Homburg LIVE verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image