DFB-Team nur noch zweitklassig: Vom Weltmeister zum Absteiger
teilenE-MailKommentare

München - In der Partie Portugal gegen Polen entscheidet sich, ob Deutschland in der EM-Qualifikation in Topf 1 oder 2 landet. SPORT1 erklärt die Ausgangslage.

Der Abstieg der deutschen Nationalmannschaft aus der Liga A der UEFA Nations League ist besiegelt. Am Montag gab es den nächsten Nackenschlag für das Team von Bundestrainer Joachim Löw: Trotz langer Führung gelang gegen die Niederlande nur ein 2:2 - ein Remis mit Folgen (Der Ticker zum Nachlesen).

Denn das abschließende Gruppenspiel hatte gravierende Auswirkungen auf die Qualifikation für die Europameisterschaft 2020. Das DFB-Team könnte noch aus dem ersten Lostopf rutschen, so dass in der Quali Hammergegner wie Weltmeister Frankreich oder Spanien drohen würden.

SPORT1 klärt auf, wie die Mannschaft von Joachim Löw es endgültig in den ersten Lostopf bei der Auslosung im Dezember schafft.

Nach welchen Kriterien erfolgt die Setzliste?

Insgesamt zehn Gruppen werden für die EM-Qualifikation gebildet, aus der sich jeweils die ersten beiden qualifizieren. Zuvor werden die Teilnehmer in sechs Lostöpfe aufgeteilt. Grundlage für diese Zuordnung ist die Abschlusstabelle der UEFA Nations League.

Da Deutschland sich in dieser (aktuell noch) in Liga A befindet, ist es zwar unter den besten zwölf Mannschaften. Da es aber lediglich zehn Gruppen gibt, ist ein Platz im ersten Lostopf dadurch kein Selbstläufer. 

Dafür müsste das DFB-Team in der Endabrechnung mindestens Rang 10 belegen und mindestens zwei Mannschaften hinter sich lassen. Nach dem 2:2 gegen Oranje hat der Weltmeister von 2014 allerdings nur zwei Punkte auf dem Konto (3:7 Tore), das bedeutet in dieser Tabelle genau den zehnten Rang. (Service: Die Tabellen der Liga A)

Fest steht bereits, dass Island, das alle vier Spiele verloren hat, hinter Deutschland bleiben wird. Mit einem Sieg hätte Deutschland das neunplatzierte Kroatien überholt und wäre sicher in Topf 1 gewesen - dies misslang jedoch.

Auf Platz 11 liegt Polen mit einem Punkt (3:5), jedoch haben die Osteuropäer noch ein Spiel in der Hinterhand - am Dienstag geht es zum bereits als Gruppensieger qualifizierten Portugal. (Nations League: Portugal - Polen ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Deutschland hofft auf Portugal

Dabei reicht Polen bereits ein Remis, um wegen des besseren Torverhältnisses (-2) an Deutschland (-4) vorbeizuziehen. 

Bei einer Niederlage bleibt Polen hingegen bei einem Punkt stehen und schließt in der Endtabelle definitiv hinter Deutschland ab. Das DFB-Team muss demnach auf einen portugiesischen Sieg hoffen - alle anderen Szenarien lassen Deutschland auf den vorletzten Tabellenplatz und damit in Lostopf 2 rutschen.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und Fußball live & auf Abruf erleben

"Wir hoffen, dass Portugal am Dienstag gewinnt", sagte Bundestrainer Joachim Löw am Montag in der ARD. "Nichtsdestrotrotz werden wir jeden Gegner in der EM-Quali akzeptieren."

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image