vergrößernverkleinern
Nicolò Zaniolo verletzte sich im Spiel gegen die Niederlande
Nicolò Zaniolo verletzte sich im Spiel gegen die Niederlande © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ganz Italien leidet mit Nicolò Zaniolo. Der Roma-Youngster verletzt sich beim Sieg gegen die Niederlande am Kreuzband. Es ist ein herber Rückschlag für Zaniolo.

Trotz des 1:0-Sieges von Italien im Nations-League-Spiel bei den Niederlanden lastet ein dunkler Schatten auf dem Team von Trainer Roberto Mancini.

In der 42. Minute musste Nicolò Zaniolo nach einem heftigen Zusammenprall mit Donny van de Beek ausgewechselt werden. Der Roma-Star verließ mit schmerzverzerrtem Gesicht und humpelnd das Spielfeld und wurde durch Moise Kean (FC Everton) ersetzt.

Unmittelbar nach Spielende kamen erste Befürchtungen auf, Zaniolo könnte sich erneut einen Kreuzbandriss zugezogen haben. "Es ist mindestens eine starke Dehnung, bis zur Diagnose müssen wir aber bis morgen warten", sagte der Arzt der Squadra Azzurra, Andrea Ferretti. Und: "Der Junge ist sehr besorgt".

Anzeige

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Einen Tag später gab es Gewissheit: Die AS Rom vermeldete, dass sich Zaniolo erneut das Kreuzband gerissen hat. Er soll am Mittwoch operiert werden.

Meistgelesene Artikel

Besonders bitter: Zaniolo hat bereits eine lange Leidenszeit hinter sich. Im Januar zog sich der 21-Jährige einen Kreuzbandriss zu und feierte erst Anfang Juli sein Comeback.

Zaniolo gilt als einer der herausragenden Talente innerhalb der runderneuerten Nationalmannschaft.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image