vergrößernverkleinern
Der FC Bayern muss weiter um den Einzug ins Achtelfinale zittern
Der FC Bayern muss weiter um den Einzug ins Achtelfinale zittern © SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die U19 des FC Bayern wendet das vorzeitige Scheitern aus der UEFA Youth League ab, vergibt den möglichen Sieg aber kurz vor Schluss. Hoffenheim verpasst den Gruppensieg.

Der FC Bayern hat die Chance auf das Weiterkommen in der UEFA Youth League gewahrt, einen Sieg aber kurz vor Schluss verpasst.

Am 5. Spieltag schaffte die U19 der Münchner dank eines späten Gegentores von Ronaldo Camara (89.) nur ein 2:2-Remis gegen Benfica Lissabon. Joshua Zirkzee glich in der 66. Minute den Rückstand durch Nuno Santos (42.) aus, Marcel Zylla gelang sogar noch das Führungstor (81.). Doch zum Sieg reichte es nicht, Benfica gelang noch der hochverdiente Ausgleich.

Direktes Duell geht an Benfica

Vor dem letzten Spieltag liegt der FCB damit punktgleich mit Benfica auf dem dritten Platz, der Rückstand auf den nächsten Gegner, Tabellenführer Ajax Amsterdam, beträgt drei Zähler. Da die Bayern das direkte Duell gegen Benfica aufgrund der 0:3-Auswärtsniederlage verloren haben, würde ein Remis bei Punktgleichheit mit den Portugiesen nicht zum Weiterkommen reichen.

Anzeige

Lissabon trifft am letzten Spieltag auf das bislang punktlose AEK Athen, das am Dienstag eine 1:8-Klatsche gegen Ajax kassierte. Gewinnt Benfica nicht gegen die Griechen, reicht den Bayern nach dem 2:2 im Hinspiel ein Sieg bei Ajax für den Gruppensieg. Sind nach dem letzten Spieltag alle drei Teams punktgleich, würde der Dreiervergleich zum Tragen kommen. (SERVICE: Tabelle der Youth League)

Hoffenheim verpasst vorzeitigen Gruppensieg

Nur der Erste einer Gruppe qualifiziert sich direkt für das Achtelfinale. Die Zweiten spielen Playoffs mit den acht qualifizierten Mannschaften aus dem Meisterweg (Meister der bestplatzierten Verbände)

Die TSG Hoffenheim hat derweil den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale verpasst. Gegen Schachtar Donezk kam die U19 der Kraichgauer nicht über ein 1:1 hinaus, Amadou Onana glich nach 56 Minuten den Rückstand aus.

Vor dem letzten Spieltag bei Manchester City hat Hoffenheim als Tabellenführer einen Punkt Vorsprung vor Olympique Lyon, das parallel 2:0 gegen ManCity gewann. Einen der ersten beiden Plätze hat die TSG damit auf jeden Fall sicher.

©

Nächste Artikel
previous article imagenext article image