vergrößernverkleinern
In St. Gallen: Deutschland gegen Lichtenstein
In St. Gallen: Deutschland gegen Lichtenstein © LFV/Florian Hepberger/LFV/Florian Hepberger/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird ihr Auswärtsspiel gegen Liechtenstein im Rahmen der WM-Qualifikation in der Schweiz austragen.

Die deutsche Nationalmannschaft wird ihr Auswärtsspiel gegen Liechtenstein im Rahmen der WM-Qualifikation in der Schweiz austragen.

Da das Rheinpark Stadion in Vaduz wegen einer Sanierung des Spielfelds nicht zur Verfügung steht, findet die Begegnung am 2. September in St. Gallen statt. Das teilte der Liechtensteiner Fußballverband (LFV) am Freitag mit.

"Natürlich hätten wir gegen Deutschland gerne in Vaduz gespielt - ein Heimspiel im Rheinpark hat immer etwas Magisches", sagte LFV-Generalsekretär Peter Jehle: "Da dies jetzt aber nicht möglich ist, ist St. Gallen für uns aus vielen Gründen die beste Option. Es ist das einzige, von der UEFA für Länderspiele zugelassene Stadion in der näheren Region und für unsere Fans schnell und gut erreichbar."

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Falls es die Corona-Pandemie zulässt, könnte das Spiel in St. Gallen vor bis zu 17.300 Zuschauern stattfinden.

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw startet im März mit einem Dreierpack in die Qualifikation für die Winter-WM 2022 in Katar. In Duisburg trifft die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf Island (25. März) und Nordmazedonien (31.), dazwischen steht das Auswärtsspiel in Rumänien (28.) auf dem Programm.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image