vergrößernverkleinern
Final Four
Vier Teams kämpfen um den DHB-Pokal © SPORT1-Grafik: Imago/iStock

Hamburg - Beim Final Four kämpfen mit den Rhein-Neckar Löwen, dem THW Kiel, der SG Flensburg-Handewitt und SC DHfK Leipzig vier Teams um den DHB-Pokal.

Das Traumziel ist zwei Siege entfernt: der DHB-Pokal. Es ist der erste große Titel, der in der Saison 2016/2017 vergeben wird.

Die Großmächte des deutschen Handballs, die Rhein-Neckar Löwen, der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt, sowie der Außenseiter SC DHfK Leipzig wetteifern in Hamburg um den prestigeträchtigen Cup beim REWE Final Four.

SPORT1 ist am Samstag und Sonntag mit mehr als sechs Stunden LIVE-Berichterstattung dabei im Free-TV, im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de sowie via Facebook-Live.

Anfang machen Leipzig und Kiel 

Startschuss ist das erste Halbfinale zwischen dem SC DHfK Leipzig und dem THW Kiel, SPORT1 überträgt am Samstag LIVE ab 14.15 Uhr.

Die Leipziger stehen erstmals im REWE Final Four und wollen Trainer Christian Prokop – ab Sommer Bundestrainer – einen grandiosen Abschied bereiten. "Im Pokal-Teich schwimmen drei Hechtmannschaften und ein Karpfen, doch wir wollen mit unserer Euphorie, Kampfgeist und taktischer Disziplin über die Rolle des Karpfens hinaus", sagte Leipzigs Coach.

In der DKB HBL zeigten die Leipziger zuletzt gegen die Rhein-Neckar Löwen, dass sie auch mit den Top-Teams mithalten können, am Ende stand eine knappe 23:24-Niederlage.  THW-Coach Alfred Gislason erwartet "ein richtig enges, packendes Spiel zwischen zwei Mannschaften, die unbedingt das Finale erreichen wollen".

Für die Kieler geht es auch ums Prestige: Nach drei Jahren schmerzhafter Final-Four-Abstinenz soll in Hamburg der zehnte Pokalsieg her.

Erneut Löwen gegen Flensburg

Wie schon in den drei Jahren zuvor kommt es zum packenden Duell zwischen den Rhein-Neckar Löwen und der SG Flensburg-Handewitt. Bisher warf die SG in den Halbfinals immer die Mannheimer aus dem Rennen – oft nach dramatischem Spielverlauf. Knacken die Löwen jetzt als amtierender Meister diese Serie oder wahrt Flensburg seine Chance auf das Titel-Triple?

SPORT1 zeigt auch diese Partie am Samstag ab 17.15 Uhr LIVE im Free-TV und im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de

Kretzschmar traut jedem Team den Titel zu

"Über eine ganze Saison ist Flensburg wahrscheinlich die stabilste Mannschaft, aber an einem Wochenende, an zwei aufeinander folgenden Tagen, traue ich jeder der vier Mannschaften den großen Wurf zu", sagt SPORT1-Experte Stefan Kretzschmar: "Bei den Löwen kommt es speziell darauf an, wie sie mental drauf sind, angesichts des bitteren Aus in der Champions League gegen Kiel und ihrer dramatischen Pokalgeschichte."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel