vergrößernverkleinern
Göppingen-Spiel gegen Füchse abgesagt
Die EHF droht mit Turnierausschluss bei Corona-Verstößen © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nicht alle Teams halten sich an das Hygieneprotokoll bei der Frauen-EM in Dänemark. Die EHF spricht deshalb fünf Verwarnungen aus und droht mit Konsequenzen.

Der Europäische Handballverband EHF hat wegen Verstößen gegen das Hygieneprotokoll bei der Frauen-EM in Dänemark bislang fünf Verwarnungen ausgesprochen.

Wie die EHF am Montag mitteilte, wurden die Delegationen von Tschechien, Serbien, Kroatien, Spanien und Russland ermahnt.

Jeder weitere Verstoß gegen die Anti-Coronaregeln werde mit dem sofortigen Entzug der Akkreditierung und dem Turnierausschluss sanktioniert.

Anzeige

Bis zum Abschluss des vierten Turniertages am Sonntagabend sind bei der EM laut EHF rund 3.400 COVID-19-Tests durchgeführt worden.

Eine rumänische und zwei serbische Spielerinnen wurden dabei positiv auf das Coronavirus getestet und vor ihren jeweils ersten Spielen unter Quarantäne gestellt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image