vergrößernverkleinern
Martin Zwicker traf für Deutschland gegen Argentinien
Martin Zwicker traf für Deutschland gegen Argentinien © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Hockey-Männer lassen erneut aufhorchen. In Buenos Aires entscheidet das DHB-Team auch das zweite Duell mit Olympiasieger Argentinien binnen 24 Stunden.

Die deutschen Hockey-Männer haben in Buenos Aires auch das zweite Duell mit Olympiasieger Argentinien binnen 24 Stunden gewonnen.

Die Auswahl des deutschen Hockey-Bundes (DHB) setzte sich klar mit 3:0 (1:0) durch und unterstrich rund drei Monate vor den Olympischen Spielen in Tokio ihre Topform. Auch die Frauen gewannen ihre zweite Pro-League-Begegnung gegen Argentinien mit 3:1 (2:0).

Christopher Rühr (25.), Martin Zwicker (37.) und Constantin Staib (46.) trafen für die Auswahl von Bundestrainer Kais al Saadi.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Das war ein harter Kampf. Argentinien spielt immer sehr physisch. Aber wir haben gut gegengehalten. Dass wir hier mit einem so unerfahrenen Team solch eine Leistung abliefern, zeigt die neue Identität dieser Mannschaft", sagte Rühr.

Meistgelesene Artikel

Hockey-Herren für Olympia gerüstet

Den ersten Vergleich im Rahmen der FIH Pro League am Samstag hatte das DHB-Team mit 3:2 (2:1) gewonnen. Schon da hatten Rühr und Staib getroffen, zudem war Debütant Luis Gill erfolgreich. Die nächsten Spiele sind für Ende Mai in Hamburg gegen Indien und Neuseeland geplant.

Die Frauen siegten derweil am Sonntag dank Treffern von Charlotte Stapenhorst (3.), Pauline Heinz (24.) und Pia Maertens (31.). Das Duell am Samstag hatte das Team noch im Shoot-out knapp mit 2:3 (0:0) verloren.

Bei den Olympischen Spielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) kommt es zunächst zu keinem erneuten Aufeinandertreffen. Deutschland spielt in Gruppe B gegen Belgien, die Niederlande, Großbritannien, Kanada und Südafrika. Argentinien startet in Gruppe A.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image