vergrößernverkleinern
Deutschland konnte eine 2:0-Führung nicht über die Zeit bringen
Deutschland und Belgien kämpfen um das Finalticket © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Deutschland scheitert im Halbfinale der Hockey-EM trotz Halbzeitführung. Die DHB-Herren lassen sich am Ende von Belgien abkochen. Ticker zum Nachlesen.

Die deutschen Hockey-Herren kassieren bei der EM in Belgien eine Halbfinal-Pleite gegen den Gastgeber. (Alle Infos zur Hockey-EM 2019)

Im Spiel um Platz drei geht es nun gegen die Niederlande. 

Endstand: Belgien - Deutschland 4:2

Anzeige

Das Spiel zum Nachlesen:

+++ Die Partie ist zu Ende +++

Das Spiel ist aus. Am Samstag kämpfen die deutschen Herren im Spiel um Platz drei um Wiedergutmachung. 

+++ Deutschland kassiert nächsten Treffer +++

Das war's. Belgien erzielt innerhalb weniger Minuten das vierte Tor und versetzt dem deutschen Team den endgültigen K.o. Die Belgier dürfen sich nun auf die Finalpartie gegen Spanien freuen, Deutschland spielt gegen die Niederlande um Bronze.

+++ Nächstes Tor für Belgien +++

Jetzt geht es dahin. Die Belgier erzielen den nächsten Treffer und drehen einen 0:2-Rückstand in eine 3:2-Führung. Aktuell spricht wirklich kaum etwas für die deutschen Herren.

+++ Ausgleich für Belgien +++

Und da ist der Ausgleich für Belgien. Wenige Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit kassiert Deutschland den zweiten Gegentreffer des Abends. Das Momentum ist nun auf jeden Fall aufseiten der Belgier. Gelingt Deutschland vielleicht doch noch der Lucky Punch?

+++ Spiel geht in die Schlussphase +++

Die Spannung ist förmlich spürbar. Noch sieben Minuten sind in Antwerpen zu spielen und die Deutschen führen nach wie vor mit 2:1. Gelingt es die Führung bis zum Schlusspfiff zu halten?

++ So entstand der belgische Treffer +++

Das erste Tor der Belgier entstand übrigens durch eine Strafecke. Im Gegensatz zur Ausführung vor wenigen Minuten, gelingt diese exzellent.

+++ Tor für Belgien +++

So gut es gerade für Deutschland aussah, so schlecht ist die Stimmung in diesem Moment. Belgien gelingt der Anschlusstreffer zum 1:2. Jetzt wird es wieder spannend. 15 Minuten Rest-Spielzeit stehen noch auf der Uhr.

+++ Belgien kann Strafecke nicht nutzen +++

Das war nichts für die belgische Hockey-Nationalmannschaft. Eine Strafecke geht verhältnismäßig weit am deutschen Kasten vorbei. Sehr zur Freude der deutschen Auswahl. 

+++ Deutschland hält Führung +++

Die zweite Halbzeit ist bereits zehn Minuten alt und die deutsche Auswahl hält ihre 2:0-Führung immer noch aufrecht. Ein Sturmlauf der Belgier dürfte aber in jedem Fall noch zu erwarten sein.

+++ Die Partie läuft wieder +++

Es geht weiter im Kampf um das Finale der Hockey-EM. Die Halbzeitpause ist vorbei, beide Teams geben bereits wieder ihr Bestes.

+++ Nächster Treffer für Deutschland +++

Jetzt läuft es richtig gut für die deutsche Auswahl. Nur wenige Minuten nach dem ersten Treffer folgt bereits Tor Nummer zwei. Florian Fuchs ist an der Torlinie am schnellsten am Ball. Mit einer beruhigenden Führung geht es nun in die Halbzeitpause. 

+++ Tor für Deutschland +++

Rund 20 Minuten hat es gedauert, ehe das deutsche Team mit 1:0 in Führung geht. Christopher Rühr staubt ab.

+++ Noch keine Tore im Halbfinale +++

Zehn Minuten sind in der Partie zwischen Belgien und Deutschland gespielt und noch gibt es keine Tore. Wer kann hier den ersten Akzent setzen?

+++ Spiel gestartet +++

Es geht los. Die Partie in Antwerpen ist in vollem Gange.

+++ Bittere Pleite im Juni +++

Im Juni unterlag die Mannschaft von Trainer Bundestrainer Stefan Kermas im Rahmen der Pro League den Belgiern mit 0:8 und kassierte damit die höchste Niederlage seit dem 8. November 1913 (!), als die Hockey-Herren England mit 1:9 unterlagen.

"Mit denen haben wir noch eine Rechnung offen. Es wird sicher ein geiles Spiel", sagte Stürmer Niklas Wellen nach dem letzten Gruppenspiel. "Das 0:8 war ein No-Go. Dass uns so etwas nicht wieder passiert, ist eine klare Forderung an uns selbst", betonte Kapitän Mats Grambusch. "Ein Halbfinale in Belgien gegen Belgien ist eine große Herausforderung, aber wir haben das Potenzial, oben anzugreifen." 

+++ So verlief die EM bislang +++

Bei der EM läuft es bislang besser für das DHB-Team: Zwei klare Siege gegen Schottland (9:0) und Irland (5:0) und eine knappe Niederlage gegen Titelverteidiger Niederlande (2:3) bedeuteten Platz zwei in der Gruppe B. Im Halbfinale wartet nun Gastgeber Belgien, das die Gruppe A ohne Gegentor und mit drei Siegen bei 13:0 Toren auf Platz eins abschloss. (SERVICE: Feldhockey-EM Herren Spielplan)

+++ Olympia-Ticket winkt +++

Im zweiten Halbfinale hat sich am frühen Donnerstagabend bereits Spanien mit 4:3 gegen die Niederlande durchgesetzt, Spiel um Platz 3 und Finale steigen am Samstag. Der Europameister qualifiziert sich direkt für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, allerdings ist dieser Weg auch noch über Ausscheidungsspiele im November möglich.

Rekordsieger bei den Herren ist Deutschland (8x Gold) vor den Niederlanden (5x). Die EM-Spiele können die Zuschauer nicht im TV verfolgen, dafür aber im Live-Stream der European Hockey Federation (EHF).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image