Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eine spanische Sportzeitung bestimmt die schlechteste Elf des Jahres. Mit dabei: der verliehene Bayern-Profi Renato Sanches.

Vom Golden Boy zum Transfer-Flop: Mittelfeldspieler Renato Sanches (20) vom FC Bayern ist in die schlechteste Elf des Jahres gewählt worden.

Als Antwort auf die am Montag gewählte FIFA FIFPro Weltelf 2017 stellte die spanische Sportzeitung Marca eine Mannschaft aus den Enttäuschungen der vergangenen Saison zusammen.

Der deutsche Rekordmeister hatte Sanches im Sommer 2016 für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon losgeeist. In seiner Premierensaison bei den Münchnern kam der 20-jährige Portugiese aber nur zu 903 Pflichtspielminuten.

Anzeige

Die Folge: Er wechselte auf Leihbasis zum englischen Erstligisten Swansea City. Dort durfte er bislang fünf Premier-League-Partien bestreiten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Elf der Flops besteht aus:

Claudio Bravo (Manchester City) - John Stones (Manchester City), Fabio Coentrao (Sporting Lissabon/Real Madrid), Jeremy Mathieu (Sporting Lissabon/FC Barcelona) - Andre Gomes (FC Barcelona), Renato Sanches (Swansea City/FC Bayern), Grzegorz Krychowiak (West Bromwich Albion/Paris Saint-Germain), Nico Gaitan (Atletico Madrid) - Jese Rodriguez (Stoke City/Paris Saint-Germain) - Paco Alcacer (FC Barcelona), Vincent Janssen (Fenerbahce Istanbul/Tottenham Hotspur)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image