vergrößernverkleinern
Lionel Messi ging gegen Venezuela leer aus
Lionel Messi ging gegen Venezuela leer aus © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei seinem Comeback für Argentinien geht der Superstar leer aus. Gegen Venezuela setzt es in Madrid eine Pleite - und bei Messi tritt eine Verletzung wieder auf.

Superstar Lionel Messi hat bei seinem Comeback für die argentinische Nationalmannschaft eine Niederlage hinnehmen müssen.

In Madrid verlor das Team von Trainer Lionel Scaloni 1:3 (0:2) gegen Venezuela.

Messi war zuletzt beim Achtelfinal-Aus bei der WM-Endrunde in Russland (3:4 gegen Frankreich) im vergangenen Jahr für sein Heimatland aufgelaufen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Messi verpasst nächstes Testspiel

Schon den nächsten Test am Dienstag in Marokko wird Messi nun wieder verpassen. Der 31-Jährige trat die Reise nach Tanger wegen wiederkehrender Schambein-Probleme nicht an, das teilte der argentinische Verband mit.

Die Venezolaner Jose Salomon Rondon (6.), Jhon Murillo (44.) und Josef Martinez (75. Foulelfmeter) stellten den Sieg für das krisengeplagte Land sicher. Für Argentinien traf lediglich Lautaro Martinez (59.).

Argentiniens Trainer Scaloni musste bei dem Testspiel auf einige Stammspieler verzichten. So fehlten unter anderem Sergio Aguero, Gonzalo Higuain und Angel di Maria.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image