teilenE-MailKommentare

Bei Real Madrid gegen Betis Sevilla geraten Vinicius Junior und Marc Bartra aneinander. Es fallen obszöne Worte, der frühere Dortmunder ist bedient und schießt zurück.

Erst spät gelang Real Madrid am Sonntag der 2:1-Siegtreffer bei Betis Sevilla - für die Königlichen ein wichtiger Befreiungsschlag im Kampf um die Champions League.

Wie angespannt die Nerven bei Real aktuell sind, zeigt auch das Gerangel, dass sich Top-Talent Vinicius Junior und Betis-Verteidiger Marc Bartra auf dem Platz lieferten. In der 67. Minute hatten die Andalusier zum Ausgleich getroffen, im Anschluss kam es zum verbalen Zwist zwischen den beiden Kontrahenten.

Bartra klagt Vinicius an

Wie der ehemalige Abwehrspieler von Borussia Dortmund nun mitteilte, soll ihn Vinicius während des Spiels mehrfach beleidigt haben: "Vinícius lag öfter auf dem Boden als dass er stand. Ich habe ihm gesagt, dass er sich nicht fallen lassen soll, woraufhin er mich als Sohn einer...nun ja, er hat dreimal meine Mutter erwähnt."

Anzeige

"Er muss noch eine Menge lernen. Ich glaube nicht, dass das das richtige Verhalten eines Spielers von Real Madrid ist“, fügte Bartra seiner Kritik an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image