Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sergio Ramos und Marcelo geraten nach einem Trainingsspiel bei Real Madrid aneinander, Teamkollegen müssen die beiden trennen. Ramos' Bruder sorgt sich.

Bei Real Madrid liegen die Nerven blank.

Wie die spanische Real-Hauszeitung Marca berichtet, gab es am Samstag beim Abschlusstraining vor dem Spiel bei Real Valladolid (4:1) Ärger.

Nach dem abschließenden Trainingsspiel, das das Team von Marcelo gewann, feierte der Brasilianer sich und sein Team ab. Die Art und Weise gefiel Ramos, der das Verlierer-Team anführte, nicht - es kam offenbar zu einer lautstarken Auseinandersetzung.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Turbulente Woche für Ramos

Marcelo erklärte zwar, dass er Siege in Trainingsspielen immer auf diese Art feiere. Dennoch mussten Teamkollegen dazwischengehen, um die Diskussion nicht zum Eskalieren zu bringen.

Ramos und Marcelo sind die beiden Anführer und Kapitäne im Team, die beiden haben eine lange gemeinsame Vergangenheit und denselben Berater. Bruder Rene Ramos meinte, dass man die Spannungen so schnell wie möglich besänftigen müsse.

Ramos hat eine turbulente Worte hinter sich: Am Dienstag hatte er sich beim Champions-League-Aus gegen Ajax Amsterdam (1:4) wegen seiner Dokumentation filmen lassen. Anschließend kam es zu hitzigen Diskussionen mit Präsident Florentino Perez. Dem folgte nun der Trainingszoff mit Marcelo.

DAZN gratis testen und die internationalen Top-Ligen live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Madrilenen haben seit dem Königsklassen-Aus keine Chance mehr auf einen Titel in dieser Saison.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image