Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zinedine Zidane überrascht mit Aussagen zu Gareth Bale und James Rodriguez. Die beiden Superstar könnten plötzlich doch wieder eine größere Rolle spielen.

Die Zukunft von Gareth Bale bei Real Madrid ist völlig offen, James Rodriguez hat es nie zum Stammspieler geschafft.

Beide sind Fußballer mit herausragenden Fähigkeiten, doch in den Überlegungen von Reals Trainer Zinedine Zidane spielten sie stets nur eine ungeordnete Rolle. Umso überraschender sind die Aussagen, die Zidane nach dem letzten Testspiel gegen die AS Rom (2:2) am Sonntag tätigte.

"Ich zähle zu 100 Prozent auf beide", antwortete der ehemalige Weltstar auf eine entsprechende Frage zu Bale und James.

Anzeige

Zidane wollte Bale loswerden

Um Bale ranken sich seit Wochen Wechselgerüchte und Zidane hatte schon vor Wochen klar gestellt, dass er ihn gerne los werden würde ("Wenn er morgen geht, umso besser").

Auch James, den der FC Bayern nach einer zweijährigen Leihe nicht fest verpflichten wollte, wird heftig umworben. Der SSC Neapel verabschiedete sich jedoch zuletzt aus dem Rennen um die Dienste des Kolumbianers. Sowohl bei Bale als auch bei James soll Reals Vereinsführung diversen Medienberichten zufolge einen Transfer abgelehnt haben - entgegen der Wünsche des Trainers. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zidane macht James Hoffnung

In der Vorbereitung kam James bisher nicht für Real zum Einsatz. "James wurde noch nicht für das Team nominiert, aber das kann sich ändern", erklärte Zidane. Bis zum Ende der Transferperiode könnten sich die Dinge zwar noch ändern, aber er werde als "Trainer von Real Madrid auf beide bauen." Bale wurde beim Remis gegen die Roma immerhin eingewechselt. 

Meistgelesene Artikel

Über weitere mögliche Neuzugänge wollte der Coach der Königlichen derweil nicht reden. Der Fokus liege auf dem ersten Spieltag in La Liga. Ob er gegen Celta Vigo am Samstag (um 17 Uhr im LIVETICKER) aber auf James oder Bale setzen wird, ist äußerst fraglich.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image