Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lionel Messi ist nicht nur der wohl beste Fußballer der Welt, er hat auch den größten Vertrag der Sportgeschichte. Nun werden Zahlen aus seinem Barca-Deal öffentlich.

Lionel Messi steht seit über einem Jahrzehnt für absolut wahnwitzige Zahlen. Hunderte Spiele, Tore und Assists gehen auf das Konto des wohl begabtesten Fußballers der Gegenwart.

Völlig verrückt klingen aber nicht nur die sportlichen Statistiken des Superstars vom FC Barcelona. Schier unglaublich sind auch die Zahlen, die offenbar in seinem Vertrag vermerkt sind. Die spanische Tageszeitung El Mundo behauptet nun, eine Kopie des 30-seitigen Arbeitspapiers vorliegen zu haben. 

Der CHECK24 Doppelpass mit Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider und Spielerberater Volker Struth am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Anzeige

Laut dem Bericht - der mit geschwärzten Abdrücken des Dokuments belegt ist - soll es sich um den größten Deal der Sportgeschichte handeln. In Zahlen sieht das dann so aus: Messis aktueller Vertrag aus dem Jahr 2017 kann dem Argentinier insgesamt über 555 Millionen Euro einbringen. 555.237.619 Millionen Euro, um genau zu sein. 

Barca gibt fast drei Viertel der Einnahmen für Gehalt aus

Der Deal mit einer Laufzeit von vier Jahren läuft im Sommer aus. Bisher hat Messi laut El Mundo bereits 511.540.545 der maximal möglichen Summe verdient. Teile des Gehalts seien an die Erfüllung bestimmter Bedingungen geknüpft (gewesen). Diese Zahlen wären schon verrückt genug, wenn nicht vor kurzem auch noch das ganze Ausmaß der Krise beim FC Barcelona an die Öffentlichkeit gekommen wäre.  

Meistgelesene Artikel

Die Zahlen, die der jährliche Finanzreport ans Licht vor kurzem ans Licht brachte, zeichnen ein düsteres Bild, das existenzielle Fragen aufwirft. Demnach belaufen sich die Gesamtschulden der Katalanen auf unfassbare 1,173 Milliarden Euro - und durchbrachen demnach erstmals die Milliardengrenze. 730,6 Millionen Euro müssen demnach kurzfristig abbezahlt werden. Barca stehe "am Rande des Bankrotts" schrieb El Mundo dazu.

Barca droht El Mundo Klage an

Der FC Barcelona reagierte am Sonntagmittag mit einer Ankündigung einer Klage gegen El Mundo. "Der Klub bedauert die Veröffentlichung, da es sich um ein privates Dokument handelt, das unter dem Prinzip der Vertraulichkeit zwischen beiden Parteien abgeschlossen worden ist", hieß es in einer Mitteilung des Vereins. "Der FC Barcelona streitet jegliche Verantwortung für die Veröffentlichung dieses Dokuments ab und wird geeignete rechtliche Schritte gegen El Mundo einleiten hinsichtlich des Schadens, der aus dieser Veröffentlichung entstehen könnte."

Der FC Barcelona stehe fest an der Seite Messis und unterstütze bei der Verteidigung gegen jegliche Versuche, sein Image zu beschädigen.  

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Barcelona muss ganze 74 Prozent der Einnahmen für Spieler, Trainer und Mitarbeiter ausgeben. Weil in Coronazeiten viele Geldflüsse wegbrechen, ist der Klub eigentlich auf Spielerverkäufe angewiesen. 

Dennoch weigerten sich die Katalanen im vergangenen Sommer, den sündhaft teuren Messi ziehen zu lassen, als der um eine Entlassung aus seinem Vertrag bat.

Wer ließ das Gehalt von Lionel Messi durchsickern?

Die Schlammschlacht um den Wortlaut einer Ausstiegsklausel endete mit dem vorläufigen Verbleib Messis - und dem vorzeitigen Rücktritt von Klubboss Josep Maria Bartomeu, dem Messi Lügen und und die Weitergabe von Vertraulichkeiten an die Medien zur Last legte.

Die eigentlich für den Januar geplante Präsidentschaftswahl wurde soeben auf den 7. März verschoben, ihr Ergebnis gilt als Schlüssel zur Zukunft Messis. Wie es nun dazu gekommen ist, dass in diesem Kontext Messis Gehalt ans Licht kommt, wird Anlass für viele weitere Spekulationen sein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image