Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Paris Saint-Germain sichert sich gegen Troyes den nächsten Sieg. Neymar und Cavani werden zum Matchwinner. Auch Lucien Favre siegt mit Nizza gegen Toulouse.

Paris Saint-Germain bleibt nach einem 2:0 (0:0) gegen ES Troyes souveräner Spitzenreiter der Ligue 1.

Neymar (73.) und Edinson Cavani (90.), der zudem noch einen Foulelfmeter verschoss (41.), erzielten die Tore. Nationalkeeper Kevin Trapp absolvierte sein erstes Saisonspiel für PSG, Weltmeister Julian Draxler kam nicht zum Einsatz.

Trapp bleibt nach Premiere weiter Reservist

Trapp darf sich trotz seines Einsatzes keine Hoffnungen auf einen Stammplatz machen. PSG-Coach Unai Emery lobte den Deutschen, sprach sich aber klar für Alphonse Areola als Nummer eins aus.

Anzeige

"Trapp arbeitet im Training sehr gut. Er spielt für Deutschland. Wir sprechen darüber, wann er Einsätze bekommt, damit er seinen Rhythmus und den Platz in der Gruppe behält", sagte Emery: "Aber es ist so, dass wir sehr glücklich sind mit Alphonse (Areola, d. R.). Er hat unser volles Vertrauen als Nummer eins, aber Kevin verdient es, ein paar Spiele zu bekommen."

Paris hat nach 15 Spieltagen zehn Punkte Vorsprung auf Verfolger Olympique Marseille.

Nizzas Dante fliegt in Toulouse vom Platz

Der ehemalige Bundesligatrainer Lucien Favre hat mit dem französischen Erstligisten OGC Nizza trotz Rückstands und Unterzahl einen ersten Schritt aus der Krise gemacht. Beim FC Toulouse gewann Nizza 2:1 (0:1) und verließ mit nun 17 Punkten den Relegationsplatz 18. Zuvor hatte es für Favre und sein Team nur fünf Punkte aus acht Spielen gegeben.

Nach dem frühen Rückstand durch Andy Delort (3.) sah der frühere Bundesliga-Verteidiger Dante die Gelb-Rote Karte (40.). Mario Balotelli (80.) und Basrem Srarfi (90.+2) drehten allerdings noch die Partie, nachdem bei den Gastgebern Kelvin Amian ebenfalls vom Platz geflogen war (80.).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image