PSG-Star gewährt unfreiwillig tiefe Einblicke
teilenE-MailKommentare

Kevin Trapp sieht beim Pokalsieg seines Team in Sochaux die Rote Karte. Der Keeper von Paris Saint-Germain wird danach bei Wikipedia verhöhnt.

Titelverteidiger Paris Saint-Germain hat im französischen Pokal das Viertelfinale erreicht.

Mit den deutschen Nationalspielern Kevin Trapp und Julian Draxler in der Startelf setzte sich der haushohe Favorit beim Zweitligisten FC Sochaux mit 4:1 (2:1) durch. Trapp musste sich danach in  allerdings Häme gefallen lassen.

Nach diesem Check außerhalb des Strafraums musste Kevin Trapp das Feld verlassen
Nach diesem Check außerhalb des Strafraums musste Kevin Trapp das Feld verlassen © DAZN

In der 90. Minute sah der Torhüter nach einem Foul an Thomas Robinet die Rote Karte. Da das Wechselkontingent bereits erschöpft war, hütete Dani Alves in den finalen Sekunden das PSG-Tor.

Nach der Partie erhielt Trapp Häme im Netz. Beim französischen Wikipedia wurde die Spielposition bei Alves vorübergehend geändert. Statt Verteidiger stand dort "besserer Torwart als Trapp".

In Abwesenheit des geschonten Superstars Neymar erzielten Angel di Maria per Dreierpack (1./58./62.) und Edinson Cavani (27.) die Tore für das Starensemble von der Seine. Florian Martin (13.) traf für die vom deutschen Coach Peter Zeidler betreuten Gastgeber zum zwischenzeitlichen Ausgleich, musste 20 Minuten später aber verletzt vom Platz.

teilenE-MailKommentare