Draxler spielt groß auf und lindert den Neymar-Schock
teilenE-MailKommentare

Im Viertelfinale des Coupe de France besiegt Paris Saint-Germain den Erzrivalen Olympique Marseille dank einer Gala-Vorstellung von Julian Draxler und Angel Di Maria.

Titelverteidiger Paris Saint-Germain steht erneut im Halbfinale des Coupe de France - und das ohne ihren verletzten Superstar Neymar.

Nach holprigem Start besiegten die Hauptstädter Olympique Marseille nach einer deutlichen Leistungssteigerung in Halbzeit zwei mit 3:0 (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen).

Während der deutsche Ersatz-Keeper Kevin Trapp im Pokal wieder das Tor hüten durfte, zeigten Julian Draxler und Angel Di Maria auf dem Feld ihre Klasse.

Draxler und Di Maria lassen Neymar vergessen

Neymars Vater bestätigt langen Ausfall

Das 1:0 legte Draxler mit dem Pausenpfiff mustergültig für den Argentinier auf und beim 3:0 köpfte der Ex-Schalker eine Hereingabe perfekt in den Lauf von Edinson Cavani, der nur noch einschieben musste.

Neymar, der sich nun einer Operation unterziehen muss, wurde derweil nicht vermisst. Denn Ersatzmann Di Maria schnürte seinen Doppelpack, als er in der 48. Minute zum zwischenzeitlichen 2:0 traf. (Datencenter: Tabelle der Ligue 1)

Die Krönung seiner starken Leistung wurde Draxler dagegen verwährt: In der 61. Minute legte sich der deutschen Nationalspieler nach einer Flanke von Marco Verratti in der Luft quer - doch sein Fallrückzieher verfehlte das Tor von Marseille haarscharf.

(DAZN zeigt die Ligue 1 live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Pokal-Sensation in der Provinz

Pokal-Sensation! Drittligist kegelt Straßburg raus

In einer weiteren Partie schied überraschend Erstligist Racing Straßburg gegen den FC Chambly mit 0:1 aus.

Der Drittligist aus dem 9000-Seelen-Ort feierte mit dem Einzug ins Halbfinale die Pokal-Sensation sowie den größten Erfolg der Vereinsgeschichte überschwänglich. (Spielplan/Ergebnisse der Ligue 1)

Im Halbfinale stehen in Les Herbiers VF (4:2 n.E. gegen Lens) und Chambly zwei Drittligisten - der vierte Teilnehmer wird am Donnerstag zwischen SM Caen und Olympique Lyon (ab 21.00 Uhr im LIVETICKER) ermittelt. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image