Wie geht das denn?! Mbappe vergibt Mega-Chance
teilenE-MailKommentare

Nach dem Champions-League-Aus gegen Real Madrid schießen sich Julian Draxler und Co. gegen den FC Metz den Frust von der Seele.

Paris Saint-Germain marschiert unaufhaltsam Richtung französische Meisterschaft.

Gegen den FC Metz feierten Julian Draxler und Co. einen überzeugenden 5:0-Sieg und bauten damit ihren Vorsprung auf Verfolger Monaco (63) wieder auf 14 Punkte aus (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen).

Ohne den verletzten Superstar Neymar und den geschonten Edinson Cavani erzielten Thomas Meunier (5.), Christopher Nkunku (20./28.). Kylian Mbappe (46. Minute) sowie Thiago Silva (82.) die Tore für PSG. (Ligue-1-Tabelle)

DAZN zeigt die Ligue 1 LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Draxler nach Real-Frust mit viel Spielfreude

Nach seiner Kritik an PSG-Trainer Unai Emery, in der der deutsche Nationalspieler seinem Unmut und Frust freien Lauf ließ, strotzte Draxler gegen den Tabellenletzten der Ligue 1 diesmal nur so vor Spielfreude.

Der Ex-Schalker hatte einen großen Aktionsradius mit zahlreichen Seitenwechseln, war Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft und präsentierte sich seinem Coach voll motiviert.

Obwohl er an keinem Tor direkt beteiligt war, lieferte Draxler gute Argumente für mehr Einsätze, die er immer wieder öffentlich eingefordert hatte. (Spielplan/Ergebnisse der Ligue 1)

PSG will drei Titel klarmachen

In dieser Saison wird es zwar wieder nichts mit dem Gewinn des begehrten Henkelpotts, dafür aber steht der Scheichklub vor dem möglichen Gewinn dreier Titel: Die französische Meisterschaft ist so gut wie fix, im Pokal steht man im Halbfinale und im Ligapokal treffen die Pariser im Finale auf Monaco.

Draxler und Co. können zumindest noch einen versöhnlichen Saisonabschluss liefern, ehe es mit der WM 2018 in Russland weiter geht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image