Mbappe genial! PSG-Star spielt sie alle schwindelig
teilenE-MailKommentare

Kylian Mbappe lässt es im Spiel gegen Lyon innerhalb von 13 Minuten vier Mal klingeln. Damit führt der Superstar von PSG die Tuchel-Elf zum Startrekord in der Ligue 1.

Kylian Mbappe hat sich beim 5:0-Sieg von Paris Saint-Germain gegen Olympique Lyon auf die Spuren von Robert Lewandowski begeben.

Der 19-jährige Superstar erzielte innenrhalb von 13 Minuten vier Tore - und damit eines weniger als der Bayern-Stürmer 2015 gegen Wolfsburg.

Lewandowski hatte sogar nur knapp neun Minuten für seinen Fünferpack gebraucht. Mbappes Show gegen Lyon lief zwischen der 61. Minute und 74. Minute.

Damit verhalf der Weltmeister auch seinem Trainer zum Startrekord. Neun Spiele hat Thomas Tuchel mit Paris Saint-Germain in der französischen Ligue 1 bestritten - und alle neun gewonnen.

Draxler sieht Mbappes Gala von der Bank

Der deutsche Trainer, der im Sommer Nachfolger von Unai Emery wurde, verbesserte damit den Startrekord, der aus dem fernen Jahr 1936 datierte.

Dabei geriet PSG trotz der frühen Führung von Neymar, der in der 9. Minute einen Elfmeter versenkte, kurzzeitig in Bedrängnis.

PSG-Verteidiger Presnel Kimpembe sah in der 35. Minute die Rote Karte, woraufhin Tuchel Thilo Kehrer für Edinson Cavani brachte.

Weil Lyons Lucas Tousart kurz vor dem Seitenwechsel Gelb-Rot sah, war die Parität auf dem Platz allerdings schnell wieder hergestelt.

Julian Draxler sah die Mbappe-Gala zunächst nur von der Bank und kam in der 75 Minute für Marco Verratti ins Spiel.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image