Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Neymar spricht im TV über die Kritik an seiner Theatralik. Der Superstar von Paris Saint-Germain weist Vorwürfe, er habe bei der WM simuliert, von sich.

Superstar Neymar wehrt sich weiter gegen Vorwürfe, er sei ein Schauspieler.

"Während der WM wurde ich oft gefoult. Wenn man sich die Situationen anschaut, sieht man, dass die meisten Fouls waren", erklärte der Offensivspieler von Paris Saint-Germain gegenüber Canal Plus

Neymar: "Ich habe nie simuliert"

Dem Brasilianer wurde vermehrt vorgeworfen. sich zu theatralisch auf dem Boden zu wälzen. "Ich habe nie simuliert", verteidigte sich Neymar. 

Anzeige

Auch Superstar Pele hatte Neymar für seine Theatralik kritisiert. "Man schreibt viel darüber? Ja, aber nur weil ich Neymar bin", entgegnete der Angreifer des Teams von Thomas Tuchel.

Neymar übte zudem Kritik an der Berichterstattung über seine Person. "Man schreib zum Beispiel, dass ich Silvester Drogen genommen hätte. Ich bin Hochleistungssportler. Ich bin zwar ein wenig verrückt, aber nicht blöd", erklärte er.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image