vergrößernverkleinern
Neymar laboriert an einem Mittelfußbruch
Neymar laboriert an einem Mittelfußbruch © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Paris Saint-Germain muss weiter auf Neymar verzichten. Der brasilianische Superstar habe zwar keine Schmerzen, sein Rückkehrzeitpunkt bleibt aber ungewiss.

Das Comeback des brasilianischen Superstars Neymar beim französischen Meister Paris St. Germain ist offenbar weiterhin nicht abzusehen.

Wie PSG-Trainer Thomas Tuchel am Samstag auf der Pressekonferenz vor dem Ligue-1-Spiel beim FC Toulouse (Sonntag, 21.00 Uhr) erklärte, fühle sich der 27-Jährige nach seinem Mittelfußbruch zwar "gut" und habe "keine Schmerzen". Allerdings sei es "zu früh, um über seine Rückkehr zu sprechen. Ich werde kein Datum nennen".

Angreifer Neymar, der im Sommer 2017 für die Weltrekordablösesumme von 222 Millionen Euro vom spanischen Renommierklub FC Barcelona in die Seine-Metropole gewechselt war, hatte sich die Verletzung am 23. Januar zugezogen. Seinerzeit hatte PSG erklärt, man rechne für Anfang April mit der Rückkehr des Brasilianers.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image