Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

PSG-Superstar Neymar kassiert nach einem Streit mit einem Fan die nächste Strafe. Der französische Verband greift hart durch und zieht den Stürmer aus dem Verkehr.

Nächste Sperre für Neymar: Nach seinem Ausraster nach dem französischen Pokalfinale ist der Superstar von Meister Paris St. Germain für drei Spiele gesperrt worden. Eine Sperre von zwei weiteren Begegnungen wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Die Sperre gilt ab dem 13. Mai. Im bedeutungslosen Punktspiel bei SCO Angers am Samstag darf der Brasilianer noch auflaufen.  PSG und Neymar kündigten allerdings Berufung gegen das Urteil an.

Neymar schlägt Fan ins Gesicht 

Neymar hatte nach der Niederlage im Elfmeterschießen gegen Außenseiter Stade Rennes einem Fan ins Gesicht geschlagen. Zuvor war er von dem Anhänger verbal provoziert worden. Neymar entschuldigte sich später via Instagram für seinen Ausraster: "Ob ich falsch gehandelt habe? Definitiv. Aber jedem von uns fließt Blut durch die Venen."

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Neymar in Champions League auch gesperrt 

Von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) war der 27-Jährige für drei Spiele in der Champions League gesperrt worden. Neymar hatte nach dem Aus im Achtelfinale gegen Manchester United in einem Instagram-Post das Schiedsrichtergespann beleidigt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image