vergrößernverkleinern
Ligue 1: OGC Nizza an Ineos-Besitzer Jim Ratcliffe offenbar verkauft
Ligue 1: OGC Nizza an Ineos-Besitzer Jim Ratcliffe offenbar verkauft © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Großbritanniens reichster Mann wird einem Medienbericht zufolge neuer Besitzer von OGC Nizza. Er soll die Champions League als Ziel haben und PSG stürzen wollen.

Der OGC Nizza wird offenbar in Kürze einen neuen Besitzer haben.

Großbritanniens reichster Mann Sir Jim Ratcliffe soll sich die Besitzrechte am Ligue-1-Klub für 90 Millionen Euro gekauft haben, berichtet ESPN. Demnach wird die Nachricht vom Besitzerwechsel am Dienstag öffentlich gemacht. 

Die vorherigen Besitzer Chien Lee, Alex Zheng, Paul Conway und Elliot Hayes haben damit ein gutes Geschäft gemacht, schließlich haben sie Nizza 2016 für gerade einmal 20 Millionen Euro gekauft.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von Paris Saint-Germain bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Ratcliffe auch im Radsport aktiv

Ratcliffe, dessen geschätztes Vermögen bei 24,5 Milliarden Euro liegen soll, gehört das Chemie-Unternehmen Ineos. Zuletzt machte er Schlagzeichen, als er das ehemalige Radsport-Team Sky kaufte, welches aktuell an der Tour de France teilnimmt.

Nach Informationen von ESPN soll Ratcliffe versprochen haben, kräftig in den Klub zu investieren, damit Nizza innerhalb der nächsten drei Jahre in der Champions League spielt. Außerdem ist sein Wunsch, dass Nizza in Zukunft mit Paris Saint-Germain um den Titel kämpft.

Meistgelesene Artikel

Die in den vergangenen Wochen aufkeimenden Gerüchte, dass Ratcliffe den FC Chelsea übernimmt, sind damit wohl erst einmal vom Tisch.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image