vergrößernverkleinern
Patrice Evra wurde 2006 Vize-Weltmeister mit Frankreich
Patrice Evra wurde 2006 Vize-Weltmeister mit Frankreich © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach einem Jahr ohne Verein erklärt Patrice Evra sein Karriereende. Der französische Ex-Nationalspieler arbeitet an einer Karriere als Trainer.

Der ehemalige französische Nationalspieler Patrice Evra hängt seine Fußballschuhe an den Nagel.

"Meine Spielerkarriere ist offiziell beendet", sagte der 38-Jährige in einem Interview mit der italienischen Zeitung Gazzetta dello Sport. Der Linksverteidiger war bereits seit über einem Jahr vereinslos.

Evra möchte sich nun einer möglichen Trainerkarriere widmen. Derzeit arbeitet er an seiner B-Lizenz, die A-Lizenz will er direkt anschließen.

Anzeige

"In anderthalb Jahren möchte ich die Qualifikation haben, um ein Team zu trainieren", erklärte der frühere Kapitän der französischen Nationalmannschaft.

2006 Vize-Weltmeister mit Frankreich

Evra verbrachte einen Großteil seiner Karriere bei Manchester United, mit den Red Devils gewann er 2008 die Champions League und fünfmal die englische Meisterschaft. Im Trikot von Juventus Turin ließ der Abwehrspieler drei italienische Meisterschaften folgen.

81 Mal stand Evra für die französische Nationalmannschaft auf dem Rasen, 2006 wurde er mit der Équipe tricolore Vize-Weltmeister.

Evra sorgt für Negativschlagzeilen

Evra sorgte während seiner Karriere aber auch immer wieder für Negativschlagzeilen. 2010 soll er zu den Anführern des Streiks der französischen Nationalmannschaft bei der WM gehört haben, 2017 wurde er nach einem Karate-Kick gegen einen Zuschauer von seinem damaligen Klub Olympique Marseille freigestellt.

Im März dieses Jahres beschimpfte er die Mannschaft von Paris Saint-Germain nach dem Achtelfinal-Aus in der Champions League gegen Manchester United in einem Snapchat-Video als "Bande von Schwuchteln".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image