Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Ligue 1 gelingt dem OSC Lille die große Überraschung. Der Klub feiert seinen fünften Meistertitel. Topfavorit Paris Saint-Germain landet nur auf Rang zwei.

Der OSC Lille hat in der französischen Ligue 1 den großen Coup perfekt gemacht.

Das Team um den früheren Bayern-Profi Renato Sanches setzte sich am letzten Spieltag mit 2:1 (2:0) bei SCO Angers durch und behauptete damit die Tabellenführung vor Paris Saint-Germain. Der 2:0 (1:0)-Sieg von PSG bei Stade Brest half dem enthronten Titelverteidiger nicht mehr. (Brest - Paris zum Nachlesen im Ticker)

Für "Les Dogues" ("Die Doggen") trafen Jonathan David (10.) und Burak Yilmaz (45.+1, Foulelfmeter). Angelo Fulgini (90.+2) sorgte mit seinem späten Anschlusstreffer nochmals für Spannung. Kurz darauf war aber Schluss. (Angers - Lille zum Nachlesen im Ticker)

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Neymar versemmelt Elfmeter

Für Lille war es der vierte Meistertitel der Vereinsgeschichte und der erste seit zehn Jahren. (Ligue 1: Tabelle)

Für PSG verschoss Superstar Neymar zunächst einen Elfmeter (19.). Zunächst verzögerte der Brasilianer seinen Anlauf - um den Ball dann allerdings rechts am Tor vorbeizuschieben.

Ein Eigentor von Romain Faivre (37.), der eine Ecke von Ángel Di María ins eigene Tor lenkte, brachte Paris dann doch in Front. Kylian Mbappé (71.) sorgte für die Entscheidung.

PSG hatte zuvor sieben Meistertitel in den letzten acht Jahren gewonnen.

Kovac und Volland mit Monaco in der CL-Qualifikation

Der zur EM überraschend wieder in die deutsche Nationalmannschaft berufene Kevin Volland sicherte sich parallel mit der AS Monaco das Ticket für die Champions-League-Qualifikation. Der Mannschaft von Trainer Niko Kovac reichte beim RC Lens ein 0:0, um den wichtigen dritten Platz mit 78 Punkten zu behaupten. (Ligue 1: Alle Spiele und Ergebnisse)

Meistgelesene Artikel

Rang vier berechtigt nur noch zum Start in der Europa League, diesen belegt der frühere Serienmeister Olympique Lyon (76), der eine 2:1-Halbzeitführung verspielte und 2:3 gegen OGC Nizza verlor. Ebenfalls im "kleinen Europapokal" vertreten ist Olympique Marseille.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image