vergrößernverkleinern
Liverpool v Huddersfield Town - Premier League
Liverpool v Huddersfield Town - Premier League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit einem Arbeitssieg hat der FC Liverpool Aufsteiger Huddersfield in die Schranken verwiesen. Für Jürgen Klopp ist es gleichzeitig ein Sieg über Kumpel David Wagner.

Das erste deutsche Trainer-Duell in der Premier League im Video:

Jürgen Klopp hat sich mit dem FC Liverpool im Duell der besten Freunde aus der Krise befreit. Nach drei Spielen ohne Sieg bezwang der deutsche Teammanager mit den Reds seinen Trauzeugen David Wagner und dessen Klub Huddersfield Town am Samstag 3:0 (0:0).

Anzeige

Nach einer schwachen ersten Hälfte drehten die Reds auf und kamen am Ende zum verdienten Sieg.  "Der Trainer hat uns in der Kabine gesagt, dass wir nicht zu frustriert sein sollen, da unser Gegner wirklich tief stand", sagte Georginio Wijnaldum.

Klopp selbst gab zu, dass sein Team mit der defensiven Ausrichtung von Huddersfield seine Probleme hatte. "Sie sind ziemlich weit hinten gestanden und wir hatten zu viele Spieler hinter dem Ball", moniert er.

"Fühlte sich an wie Weihnachten"

"Wir wollten uns natürlich keine Konter einfangen, aber dass wir sieben Spieler als Absicherung hatten, war einfach zu viel".

Nach der Pause drückten die Reds das Team von Wagner immer mehr in die Defensive und wurden belohnt. "Das zweite Tor fühlte sich an wie Weihnachten", freute sich Klopp über den Treffer von Roberto Firmino.

(DAZN zeigt die Premier League live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Nach einer schwachen ersten Halbzeit, in der Mohamed Salah (41.) einen Foulelfmeter verschoss, knackte Daniel Sturridge (50.) die zuvor solide Abwehr des Aufsteigers. Firmino (59.) und Georginio Wijnaldum (75.) legten nach.

Liverpool rückte damit am 10. Spieltag zumindest wieder an die Europapokalplätze der Premier League heran

Vom souveränen Tabellenführer Manchester City mit dem früheren Bayern-Trainer Pep Guardiola ist Klopp allerdings weiterhin zwölf Punkte entfernt. ManCity gewann 3:2 (2:1) bei West Bromwich Albion, es war der neunte Sieg im zehnten Spiel bei nun 35:5 Toren. Der deutsche Nationalspieler Leroy Sane erzielte den ersten Treffer selbst (10.) und bereitete den zweiten durch Fernandinho (15.) vor. Zudem traf Raheem Sterling (64.) für City.

Einen weiteren Punkt weniger hat der FC Arsenal nach einem mühsamen 2:1 (0:1) gegen Swansea City auf dem Konto. Weltmeister Mesut Özil legte vor dem Ausgleich der Gunners für Sead Kolasinac (51.) auf, der dann das Siegtor durch Aaron Ramsey (58.) vorbereitete.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image