vergrößernverkleinern
Manchester-United-Coach Jose Mourinho (r.) und City-Schlussmann Ederson gerieten nach dem Derby aneinander
Manchester-United-Coach Jose Mourinho (r.) und City-Schlussmann Ederson gerieten nach dem Derby aneinander © SPORT1-Grafik: Getty Images/ iStock/ Eugen Zimmermann
teilentwitternE-MailKommentare

Nach dem Derby zwischen Manchester United und City kommt es in der Kabine zu einer Auseinandersetzung zwischen Jose Mourinho und Gäste-Keeper Ederson.

Nach dem packenden Stadtderby zwischen Manchester United und Manchester City (1:2) ist es in der Kabine der Citzens zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen United-Trainer Jose Mourinho und Gäste-Keeper Ederson gekommen.

Der englische Fußballverband FA hat deshalb beide Klubs am Montag zu einer Stellungnahme aufgefordert.

Wie mehrere englische Medien berichten, ging Mourinho nach der Niederlage seines Teams in die Kabine der Citizens, weil diese ihren Sieg seiner Meinung nach zu laut gefeiert hätten.

Der portugiesische Star-Coach habe sich im Kabinengang durch die Party und laute Musik der City-Spieler provoziert gefühlt und sei in die Gäste-Kabine gegangen. "Zeigt mehr Respekt! Zeigt mehr Respekt!", soll Mourinho gerufen haben. (Tabelle der Premier League).

Wortgefecht zwischen Mourinho und Ederson

Dabei sollen Mourinho und Citys brasilianischer Torwart Ederson sich ein lautes Wortgefecht auf Portugiesisch geliefert haben, woraufhin Ederson den United-Coach angeblich sogar angespuckt haben soll.

Die City-Profis empfanden Mourinhos Eindringen in ihre Kabine als Affront. Mehrere Spieler sollen Ederson zur Seite gesprungen sein, um ihren Torwart zu verteidigen. Dabei sollen Flaschen in Richtung Mourinho geflogen sein. Uniteds Coach wurde nicht nur mit Wasser bespritzt. Jemand warf eine Packung Milch in seine Richtung, die an der Wand zerplatzte und deren Inhalt Mourinho besudelte.

DAZN zeigt die Premier League live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

"Es ging drunter und drüber"

"Die Leute konnten nicht glauben, was sie sahen", berichtete ein Augenzeuge der Boulevardzeitung Sun. "Für ein paar Sekunden ging es drunter und drüber, es wurde geschrien und gerufen und es sah aus, als würde es außer Kontrolle geraten."

Bereits im Spielertunnel war es zu Auseinandersetzungen gekommen. Auch United-Stürmer Romelu Lukaku soll in Citys Kabine gegangen sein, weil er sich über das Zeitspiel einiger Gegenspieler geärgert habe. Lukaku habe eine Flasche geworfen, heißt es in Medienberichten.

City-Co-Trainer Mikel Arteta soll sich eine kleine Platzwunde an der Stirn zugezogen haben.

Erinnerungen an Pizzagate im Jahr 2004

Die Auseinandersetzungen nach dem Manchester-Derby riefen Erinnerungen an legendäre Szenen nach einem Spiel zwischen Manchester United und dem FC Arsenal im Jahr 2004.

Damals wurde Uniteds Teammanager Sir Alex Ferguson von Arsenals Cesc Fabregas im Kabinengang von einem Stück Pizza getroffen.

"Ich ging mit meinem Pizzastück aus der Kabine raus, um zu sehen, was los ist", berichtete Fabregas im Oktober in einer TV-Sendung. "Ich sah, dass sich Sol Campbell, Rio Ferdinand, Martin Keown, eigentlich jeder mit jedem schlug. Ich wusste nicht, wie ich eingreifen sollte und warf einfach mit der Pizza. Auf einmal sah ich, wen ich getroffen hatte, dabei hatte ich das nicht gewollt", erzählte Fabregas.

In England ging die Szene als "Battle of the buffet" (Schlacht am Buffet) in die Fußballgeschichte ein. Nach dem damaligen Pizzagate könnte das Manchester-Derby als Milkgate in die Annalen eingehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel