vergrößernverkleinern
Mohamed Salah (l.) traf gegen den FC Watford vier Mal
Mohamed Salah (l.) traf gegen den FC Watford vier Mal © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Das Team von Jürgen Klopp bleibt dank eines überragenden Mohamed Salah auf Champions-League-Kurs. David Wagner kassiert mit Huddersfield eine bittere Pleite.

Der FC Liverpool hat sich in der englischen Premier League auf Platz drei verbessert. (DATENCENTER: Die Tabelle)

Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp gewann bei teils heftigem Schneetreiben das Heimspiel an der Anfield Road gegen den FC Watford dank eines Viererpacks von Mohamed Salah (4./43./77./85.) und eines Treffers des Ex-Hoffenheimers Roberto Firmino (50.) mit 5:0 (2:0). 

Dabei war ein Tor der Reds schöner als das andere. Salah eröffnete den Torreigen mit einem Solo, Firmino erzielte das zwischenzeitliche 3:0 per Hackentrick, und Salah krönte seine Leistung mit einem Tor im Fallen zum 4:0.

Salah auf den Spuren von Rush

Der 25-Jährige ist schon jetzt der Spieler mit den meisten Pflichtspieltreffern in einer Debüt-Saison für Liverpool. Mit 36 Toren überholte er Fernando Torres (33) und Luis Suarez (31).

Selbst der absolute Vereinsrekord fängt langsam an zu wackeln. Den hält mit 47 Toren aus der Saison 1983/84 Klub-Legende Ian Rush.

Nach seiner Gala zeigte sich der ägyptische Nationalstürmer bescheiden. "Das Wichtigste sind die drei Punkte. Wir haben nach dem letzten Spiel eine gute Reaktion gezeigt", bezog er sich auf die 1:2-Niederlage am vergangenen Spieltag bei Manchester United.

Can muss ausgewechselt werden

Der deutsche Nationalspieler Emre Can musste schon nach 27 Minuten wegen Rückenbeschwerden ausgewechselt werden. Klopp sagte nach dem Spiel: "Er und ich denken, dass die Verletzung nicht allzu schwer ist. Aber es wäre fahrlässig gewesen, ihn weiter spielen zu lassen."   

Mit 63 Punkten zogen die Reds am 31. Spieltag an Tottenham Hotspur, das im FA-Cup-Viertelfinale spielte, vorbei. Rekordmeister Manchester United, ebenfalls am Samstag im FA Cup beschäftigt, rangiert zwei Zähler vor dem Klopp-Team. Tabellenführer Manchester City ist 18 Punkte enteilt. (DATENCENTER: Spielplan und Ergebnisse)

DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Am Tag zuvor hatte sich Klopp noch heftig darüber beschwert, dass sein Team nur drei Tage nach dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Manchester City zur Mittagszeit wieder in der Premier League beim FC Everton (7. April) ran muss. 

Wütender Klopp ätzt gegen die Premier League

Aufsteiger Huddersfield Town gerät indes im Abstiegskampf immer mehr unter Druck. Die Mannschaft von Teammanager David Wagner unterlag zu Hause im Kellerduell gegen Crystal Palace mit 0:2 (0:1). 

Vorsprung von Huddersfield schmilzt

Mit 31 Punkten belegt der Neuling den 15. Tabellenplatz, Palace ist bis auf einen Zähler herangerückt. Der Abstand für Huddersfield auf den ersten Abstiegsrang beträgt drei Punkte. Allerdings verloren am Samstag auch die abstiegsgefährdeten Klubs Stoke City und West Bromwich Albion. 

James Tomkins (23.) und Luka Milivojevic (67., Foulelfmeter) schossen die Tore für Palace. In Christopher Schindler, Collin Quaner und dem eingewechselten Chris Löwe kamen drei deutsche Profis bei Huddersfield zum Einsatz.

Der Vorletzte Stoke unterlag trotz eines Tores von Ex-Bundesliga-Profi Eric Maxim Choupo-Moting (77.) 1:2 (0:0) gegen den FC Everton. Der Ex-Frankfurter Cenk Tosun (69./84.) war zweimal für die Liverpooler erfolgreich. Stoke-Profi Charlie Adam sah schon in der 30. Minute die Rote Karte. AFC Bournemouth bezwang Schlusslicht West Brom 2:1 (0:0).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel