vergrößernverkleinern
Jürgen Klopp hadert mit dem Termin einer Premier-League-Partie vor dem Bayern-Spiel
Jürgen Klopp hadert mit dem Termin einer Premier-League-Partie vor dem Bayern-Spiel © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Termin eines Premier-League-Spiels vor dem Duell mit Bayern ärgert Jürgen Klopp. Der Liverpool-Trainer verschiebt deshalb sogar die Anreise nach München.

Die Laune von Jürgen Klopp war auch schon einmal besser.

Nachdem sich der Liverpool-Trainer in der vergangenen Woche über den Wind beschwert hatte, ist er diesmal sauer über die Terminansetzung des Spiels gegen Burnley.

Dieses fand nämlich erst am Sonntag um 13 Uhr statt und nicht wie von Klopp gewünscht am Samstag, damit mehr Zeit zur Regeneration und Anreise vor dem Champions-League-Rückspiel beim FC Bayern bleibt. (Champions-League-Achtelfinale am Mi.: FC Bayern - FC Liverpool ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

"Ich weiß nicht genau, warum wir gegen Burnley um 12 Uhr (Ortszeit) am Sonntag spielen und nicht am Samstag um 15 Uhr. Fragt BT (Sender, der das Spiel überträgt, Anm. d. Red.)."

Die Generalprobe für das Bayern-Spiel glückte für die Reds, gegen Burnley siegte die Elf von Klopp mit 4:2.

Meistgelesene Artikel

Klopp verschiebt Anreise nach München

Für Klopp spielt die Ansetzung eine große Rolle: "Natürlich gibt es einen großen Unterschied zwischen einem Spiel am Samstag und einem am Sonntag. Wenn wir drei Tage hätten, könnten wir am Sonntag Regeneration machen, Montag eine kleine Einheit, Dienstag eine richtige und würden Mittwoch spielen."

Deshalb hat Klopp sogar die Anreise nach München um einen Tag auf Dienstagnachmittag verschoben. So wird Liverpool am Dienstag noch zu Hause trainieren und nicht bereits in der Allianz Arena das Spielfeld testen, wie es in der Champions League üblich ist.

"Die Leute denken, wir suchen nach Ausreden, aber das tun wir nicht. Wir akzeptieren, wie es ist, aber jemand anderes muss darüber einmal nachdenken. Jemand anderes, der diese Entscheidung trifft. Sonntag-Dienstag wäre ein großes Problem, Sonntag-Mittwoch ist ok, aber es könnte besser sein", sagte Klopp.

Lange Pause hilft Liverpool im Hinspiel nicht 

Vor dem Hinspiel hatten die Reds sogar eineinhalb Wochen lang Pause vor dem Spiel gegen die Bayern, weshalb Klopp mit seinen Spieler extra in ein Kurz-Trainingslager nach Spanien gereist war.

DAZN gratis testen und die internationalen Top-Ligen live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Geholfen hat es wenig - vor heimischer Kulisse reichte es nur zu einem 0:0. Am Mittwoch wird sich zeigen, wie Liverpool im Rückspiel mit der diesmal deutlich kürzeren Pause zurechtkommt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image