vergrößernverkleinern
Manchester City um Trainer Pep Guardiola investierte bislang 90 Millionen Euro in neue Spieler
Manchester City um Trainer Pep Guardiola investierte bislang 90 Millionen Euro in neue Spieler © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Klubs der Premier League investieren mal wieder kräftig in neue Spieler. Das meiste Geld gibt überraschend kein Topteam der Kategorie Manchester City aus.

Weder Manchester City, noch Manchester United und schon gar nicht der FC Liverpool: Von allen Premier-League-Klubs hat bislang ein Aufsteiger das meiste Geld ausgegeben.

Aston Villa ging nach dreijähriger Abstinenz im englischen Oberhaus erstmal auf Einkaufstour.

Am Donnerstag präsentierten die Villans mit Ezri Konsa schon ihre siebte Neuverpflichtung in diesem Sommer. Umgerechnet rund 13 Millionen Euro überwies Villa für den Innenverteidiger an Zweitligist FC Brentford - und überholte bei den Transferausgaben sogar Meister Manchester City.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Aston Villa investiert über 93 Millionen Euro

Mehr als 93 Millionen Euro investierte der Klub aus Birmingham in der laufenden Transferperiode in neue Spieler, darunter auch die feste Verpflichtung des bisher vom OSC Lille ausgeliehenen Anwar El Ghasi für neun Millionen Euro. Mittelstürmer Wesley vom FC Brügge war mit 25 Millionen Euro Ablöse der teuerste Neuzugang.

Die ausschweifende Shoppingtour stellt sogar die Investitionen von Meister ManCity in den Schatten. Das Team von Pep Guardiola gab bislang "nur" 90 Millionen Euro aus, wovon allein 70 Millionen für Rodri an Atlético Madrid überwiesen wurden.

Fulham als mahnendes Beispiel

Millionenschwere Investitionen sind allerdings keine Garantie für den Klassenerhalt. Im Vergangenen Jahr gab der FC Fulham 116,5 Millionen Euro aus - und stieg direkt wieder ab.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Eine gänzlich andere Strategie verfolgt übrigens Villas Mitaufsteiger Sheffield United. Die Blades gaben bislang lediglich 5,5 Millionen Euro für Luke Freeman von den Queens Park Rangers aus. Der prominenteste Neuzugang Phil Jagielka kam ablösefrei vom FC Everton.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image