vergrößernverkleinern
Riyad Mahrez (r.) stand gegen Liverpool nicht im Kader von Manchester City
Riyad Mahrez (r.) stand gegen Liverpool nicht im Kader von Manchester City © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manchester City tritt ohne Riyad Mahrez gegen den FC Liverpool an. Der Algerier wird wegen eines möglichen Doping-Risikos aus dem Kader genommen.

Manchester City hat im Community Shield gegen den FC Liverpool (6:5 n.E.) bewusst auf Riyad Mahrez verzichtet, obwohl der Flügelspieler einsatzfähig gewesen war.

Laut übereinstimmender englischer Medienberichte befürchtete der englische Meister unerlaubtes Doping beim Algerier.

"Wir wissen nicht, was er genommen hat - welche Medikamente", sagte Trainer Pep Guardiola bei BBC. Demnach fehle die medizinische Dokumentation für Mahrez während des Afrika-Cups im Sommer, den er mit der algerischen Nationalmannschaft gewonnen hatte.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von Manchester City bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

ManCity hofft auf schnelle Klärung

Da im Rahmen des Community Shields möglicherweise Dopingkontrollen bei Mahrez angestanden hätten, sei das Risiko für einen Einsatz gegen Liverpool zu groß gewesen. Diesen hätte Guardiola "sehr willkommen" geheissen, auch Mahrez sei bereit für einen Einsatz gewesen.

ManCity hofft darauf, schnell Kenntnis über mögliche Dopingprobleme zu bekommen. "Fürs nächste Spiel gegen West Ham ist er hoffentlich wieder zurück – und in Zukunft alles wieder normal", meinte Guardiola.

Meistgelesene Artikel

Der englische Meister startet am Samstag (13.30 Uhr) bei West Ham United in die Saison. (Premier League: West Ham United - Manchester City ab 13.30 Uhr im LIVETICKER)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image