vergrößernverkleinern
Didier Drogba vergoss Tränen, als Chelsea José Mourinho entließ
Didier Drogba vergoss Tränen, als Chelsea José Mourinho entließ © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Didier Drogba erlebte beim FC Chelsea viele Höhen und Tiefen. Eine Entscheidung von Klub-Chef Abramowitsch brachte den Ivorer "zum weinen".

Didier Drogba verbrachte insgesamt neun Jahre an der Stamford Bridge - mit dem Triumph im Champions-League-Finale 2012 in München als Karrierehöhepunkt.

Der Ivorer hatte auch schwierige Zeiten bei den Londonern und war nicht mit allen Entscheidungen der Verantwortlichen einverstanden.

Vor allem die Entlassung von José Mourinho 2007 war nicht nach Drogbas Wunsch.

Anzeige

Drogba hat nach Mourinho Entlassung geweint

Wie der ehemalige Chelsea-Spieler Steve Sidwell verriet, waren die meisten Spieler nicht einverstanden mit der Entscheidung und wurden von der frühzeitigen Entlassung Mourinhos durch Klub-Boss Roman Abramowitsch "überrascht".

In einem Interview mit Liquid Football sagte der Brite, dass Drogba nach der Mitteilung über Mourinhos Abschied sogar geweint haben soll.

Am Tag nach dem nicht gewonnenen Spiel in der Champions League gegen Rosenborg Trondheim (1:1) bekamen die Spieler einen Anruf. Sidwell wusste, "dass etwas nicht stimmt".

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Wir wussten, dass etwas nicht stimmt, und dann wurde José an diesem Tag entlassen", so der 36-Jährige und fügt hinzu: "Wir waren alle in der Umkleidekabine, das Meeting war im Obergeschoss und es hat sich herumgesprochen, dass Mourinho entlassen wird."

Mourinho verabschiedete sich von jedem einzelnen Spieler

Der portugiesische Trainer gilt als nicht ganz einfacher Charakter, doch im Moment seiner Entlassung zeigte er Größe. "Wir waren alle ein bisschen erstaunt. Er verabschiedete sich von jedem einzelnen Spieler", sagte Sidwell.

Für die Spieler war der Abschied von ihrem Meistertrainer alles andere als einfach. "Es gab Leute, die weinten. Drogba war komplett aufgelöst, in Tränen ausgebrochen", so Sidwell.

Meistgelesene Artikel

Mourinhos Entlassung war für Sidwell "die härteste" seiner Karriere

2013 kehrte Mourinho für zwei weitere Jahre zum FC Chelsea zurück.

Doch dessen Aus bei den Blues zum Ende seiner ersten Amtsperiode blieb in Erinnerung.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Chelsea bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Viele Spieler haben einige Jahre mit ihm gearbeitet und es war wie in einer echten Familie", beschrieb Sidwell die Gemeinschaft des damaligen "Blues"-Teams.

"Ich habe in einigen Klubs gespielt, in denen Manager entlassen wurden. Die härteste war aber Mourinho beim FC Chelsea."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image