Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Seit Anfang August fällt Leroy Sané wegen einer Knieverletzung aus. Nun gibt es offenbar gute Nachrichten vom Flügelflitzer von Manchester City.

Leroy Sané ist einer der Hoffnungsträger für ein gutes Gelingen der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2020.

Dementsprechend groß war der Schock, als sich der Flügelflitzer Anfang August im Community Shield bei Manchester Citys Erfolg im Elfmeterschießen gegen den FC Liverpool das Kreuzband gerissen hatte – gerade zu einer Zeit übrigens auch, als der FC Bayern heftig um Sané geworben hatte.

Nun gibt es Anlass zur Hoffnung, dass Sané früher als ursprünglich angenommen auf den Platz zurückkehren wird, denn: ManCity rechnet mit einem Comeback des 23-Jährigen schon Anfang Februar, meldet Goal. Demzufolge hätten die Ärzte deutliche Fortschritte im Heilungsprozess von Sané registriert, der sich aktuell in der Reha befindet.

Anzeige

Sané macht "positiven Eindruck"

Zuvor hatte sich bereits Ilkay Gündogan, Sanés Teamkollege bei den Citizens und im DFB-Team, über dessen Zustand geäußert. Er habe bei einem Gespräch "einen positiven Eindruck" gemacht, sagte Gündogan kürzlich bei rtl.de.

Jetzt das aktuelle Trikot von Manchester City bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

"Das Gute bei ihm ist, dass Leroy inzwischen über die schlimmste Phase hinaus ist und in den nächsten Wochen wieder auf Platz zurückkehren und dort auch bald mit dem Ball arbeiten darf", erklärte Gündogan: "Daher hoffe ich, dass er spätestens Mitte der Rückrunde wieder mitwirken kann und auch für die EM zur Verfügung steht."

Meistgelesene Artikel

Die Bayern und Bundestrainer Joachim Löw dürfte es freuen... 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image