vergrößernverkleinern
Donald Trump hat mit seinem Militärschlag auch Fans des FC Liverpool "verärgert"
Donald Trump hat mit seinem Militärschlag auch Fans des FC Liverpool "verärgert" © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Fans des FC Liverpool reagieren auf den US-Angriff gegen den Iran mit dem berühmt-berüchtigten britischen Humor. Die Kommentare sind grenzwertig.

Britischer Humor – tiefschwarz, trocken und vor allem immer hart an der Grenze.

Nach dem Militärschlag der USA gegen den Iran haben sich etliche Fans des FC Liverpool auf Twitter zu Wort gemeldet – weil sie fürchten, dass die Folgen der Aktion den Titelgewinn ihres Klubs in der Premier League gefährden könnte.

Der "Zorn" der Fußball-Enthusiasten richtet sich in erster Linie gegen US-Präsident Donald Trump.

Anzeige

"Wenn du 30 Jahre lang darauf gewartet hast, dass Liverpool die Liga gewinnt und dann aufwachst und erfährst, dass Trump praktisch den 3. Weltkrieg gestartet hat", schrieb ein User auf Twitter.

Ein anderer schrieb: "Wenn Liverpool die Liga wegen eines Weltkrieges nicht gewinnt, wäre das so typisch Liverpool."

Premier-League-Sieger für alle Ewigkeit

Am Donnerstag hatte das amerikanische Militär einen Luftangriff gegen den Iran durchgeführt, bei dem der hochrangige iranische General Qasem Soleimani getötet wurde.

Meistgelesene Artikel

Die Aktion verschärfte die ohnehin extrem angespannte Situation im Mittleren Osten weiter. Liverpools Fans verarbeiteten die bedrohliche Lage mit Kommentaren wie diesem: "Wenn Trump mit dem Start des 3. Weltkriegs bis Ende April warten könnte, könnte Liverpool Weltmeister, Champions-League-Sieger und Premier-League-Sieger sein – für alle Ewigkeit."

Ein anderer Fan schrieb: "Die Premier League sollte zusammen kommen und Liverpool den Titel schon jetzt geben, vor diesem Weltkrieg-Mist. Wir haben zu lange gewartet, um uns diese Freude stehlen zu lassen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image