Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ralph Hasenhüttl sorgt mit dem FC Southampton gegen José Mourinho und die Spurs für eine Überraschung. ManCity fügt Ancelotti die erste Niederlage zu.

Ralph Hasenhüttl hat mit dem FC Southampton in der Premier League für eine Überraschung gesorgt.

Der frühere Trainer von RB Leipzig bezwang mit den Saints Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur um Coach José Mourinho mit 1:0 (1:0). Den Siegtreffer erzielte Danny Ings (17.).

Mourinho sieht Gelb nach Spionage-Aktion

Mourinho handelte sich in der 77. Minute eine kuriose Gelbe Karte ein, nachdem er in die Coachingzone des Gegners eingedrungen war und einem Assistenten Hasenhüttls auf den Notizzettel geschaut hatte.

Anzeige

Bei den Spurs musste Toptorjäger Harry Kane nach 75 Minuten angeschlagen ausgewechselt werden.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Leicester City bleibt an FC Liverpool dran

Der Tabellenzweite Leicester City verkürzte dank eines lockeren 3:0 (2:0)-Erfolgs bei Newcastle United den Rückstand auf Spitzenreiter FC Liverpool vorübergehend auf zehn Punkte. Jürgen Klopps Team ist erst am Donnerstag gegen Sheffield United (ab 21 Uhr im LIVETICKER) gefordert.

Ayoze Perez (36.) und James Maddison (39.) nutzten zwei krasse Abwehrschnitzer der Magpies vor der Pause. In der Schlussphase setzte Hamza Choudhury (87.) mit einem traumhaften Schlenzer in den rechten Winkel den Schlusspunkt.

Manchester City fügt Ancelotti erste Niederlage zu

Manchester City festigte dank eines 2:1 (0:0)-Siegs gegen den FC Everton Platz drei.

Ein Doppelschlag von Gabriel Jesus (51., 58.) brachte das Team von Pep Guardiola auf Kurs. Richarlison (71.) traf für Everton, das im dritten Spiel unter Carlo Ancelotti die erste Niederlage hinnehmen musste.

Moyes feiert gelungenen West-Ham-Einstand

West Ham United gelang indes nach der Entlassung von Manuel Pellegrini durch das 4:0 (3:0) gegen den AFC Bournemouth der Sprung aus der Abstiegszone.

Hammers-Ikone Mark Noble (17., 35./Elfmeter), der Ex-Frankfurter Sebastien Haller (25.) und der Brasilianer Felipe Anderson (66.) bescherten David Moyes ein perfektes Comeback auf der Bank der Londoner. Moyes hatte im Sommer 2018 seinen Stuhl für den Chilenen Pellegrini räumen müssen.

Am Tabellenende verpasste es der von Daniel Farke trainierte Aufsteiger Norwich City durch das 1:1 (1:0) gegen Crystal Palace nach langer Führung, den Anschluss an das rettende Ufer herzustellen.

Chelsea gibt Sieg aus der Hand

Der FC Chelsea hatte zuvor im Rennen um die Champions-League-Plätze für die kommende Saison wertvolle Punkte liegen gelassen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Londoner, die im Achtelfinale der Königsklasse auf den FC Bayern treffen, kamen im Auswärtsspiel bei Brighton & Hove Albion nur zu einem 1:1 (1:0), bleiben nach dem 21. Spieltag aber Vierter. 

Meistgelesene Artikel

Der spanische Verteidiger Cesar Azpilicueta hatte in der Anfangsphase im Anschluss an eine Ecke zur Führung der Mannschaft von Teammanager Frank Lampard abgestaubt (10.), ehe ein sehenswertes Fallrückziehertor des Iraners Alireza Jahanbakhsh (84.) den Gastgebern einen Punkt rettete. 

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Chelsea bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Die Blues, bei denen Nationalspieler Antonio Rüdiger über 90 Minuten in der Innenverteidigung spielte, haben nun 36 Punkte auf dem Konto. Tabellenführer FC Liverpool (55) mit Teammanager Jürgen Klopp ist bereits 19 Zähler enteilt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image