Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Über drei Monate vor dem Saisonende macht der FC Liverpool bereits die Champions-League-Qualifikation perfekt - und profitiert vom Ausschluss Manchester Citys.

Wir schreiben den 15. Februar 2020, der letzte Spieltag der Saison 2019/20 in der englischen Premier League ist noch über drei Monate entfernt - und der FC Liverpool ist schon für die kommende Champions-League-Spielzeit qualifiziert!

Alle Infos und Hintergründe zum Spiel des BVB gegen PSG, Di. ab 20.15 Uhr im Fantalk auf SPORT1

Nein, Sie haben sich nicht verlesen: Nach dem 1:0-Erfolg bei Norwich City am 26. Spieltag kann Trainer Jürgen Klopp tatsächlich schon sicher für die Königsklasse planen - sofern der Ausschluss von Manchester City aus dem Europapokal Bestand hat.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Liverpool bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Gewinnt Tottenham Hotspur am Sonntag nicht bei Aston Villa (Premier League: Aston Villa - Tottenham Hotspur, So. ab 15 Uhr im LIVETICKER), ist die Champions-League-Teilnahme der Reds sogar in jedem Fall perfekt.

Liverpool holt 76 von 78 möglichen Punkten

Denn: Der Vorsprung des mit 76 Punkten souveränen Spitzenreiters auf den Tabellenfünften Sheffield United beträgt bei noch zwölf ausstehenden Partien aktuell 37 Zähler, die derzeit sechstplatzierten Spurs könnten mit einem Sieg bei Aston Villa aber noch an Sheffield vorbeiziehen und auf 36 Zähler "heranrücken".

Meistgelesene Artikel

Ganz praktisch ist Liverpool angesichts des beeindruckenden Laufs in der aktuellen Saison die Champions-League-Teilnahme ohnehin nicht mehr zu nehmen - dass die Qualifikation jedoch so früh auch rechnerisch perfekt ist, beeindruckt dann doch.

Von den bisherigen 26 Saisonspielen in der englischen Liga hat Liverpool sage und schreibe 25 gewonnen, nur beim 1:1 beim Erzrivalen Manchester United am 9. Spieltag ließ der Vizemeister der Vorsaison Punkte liegen.

Allein der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Manchester City, der aktuell noch ein Spiel in der Hinterhand hat, beträgt bereits 25 Zähler. Dimensionen, die selbst Klopp sprachlos machen: "Der Abstand ist so absurd, dass ich ihn selbst kaum begreifen kann. Ich bin nicht klug genug. Ich habe so etwas noch nie erlebt. Es ist überragend, weil es so schwer ist."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image