vergrößernverkleinern
Der FC Chelsea besiegte die Tottenham Hotspur bei der Generalprobe für das Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern
Der FC Chelsea besiegte die Tottenham Hotspur bei der Generalprobe für das Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Trotz eines Eigentors von Antonio Rüdiger gelingt dem FC Chelsea die Generalprobe für das Spiel gegen den FC Bayern. Gegen die Spurs gibt es einen knappen Sieg.

Der FC Chelsea hat sich in der Premier League gut gerüstet für das Europacupduell mit dem FC Bayern München präsentiert. (Spielplan der Premier League)

Drei Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League an der Stamford Bridge (Dienstag, 21.00 Uhr) besiegte der amtierende Europa-League-Sieger in Londoner Stadtderby Tottenham Hotspur mit 2:1 (1:0) und festigte den vierten Tabellenplatz. Chelseas deutscher Nationalverteidiger Antonio Rüdiger unterlief ein unglückliches Eigentor und sorgte so für den Endstand (89.).

Der französische Weltmeister Olivier Giroud (15.) und der Spanier Marcos Alonso (48.) trafen für die Blues, mit denen der FC Bayern seit dem dramatisch verlorenen "Finale dahoam" im Jahr 2012 noch eine Rechnung offen hat. Rüdiger spielte bei Chelsea in der Dreierabwehrkette durch.

Anzeige

Lo Celsos Horrorfoul bleibt ungeahndet

Für eine unschöne Szene sorgte Tottenhams Giovani Lo Celso. Der Argentinier verlor in der 51. Minute im Zweikampf mit Reece James die Balance und stieg dadurch dem eingrätschenden Cesar Azpilicueta voll auf den Unterschenkel. Zum Entsetzen der Blues sah Lo Celso, trotz Überprüfung durch den Video Assistant Referee, aber nicht einmal die Gelbe Karte.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Chelsea bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Durch den Sieg verkürzte Chelsea den Abstand auf Leicester City auf Platz drei auf sechs Punkte. Die Foxes unterlagen am Abend im Verfolgerduell gegen Manchester City mit 0:1. (Tabelle der Premier League)

Tottenham erlitt durch die erste Niederlage nach zuvor drei Siegen in Serie dagegen einen herben Rückschlag im Kampf um die Champions League und hat nun vier Punkte Rückstand auf Chelsea. 

Sheffield bleibt weiter oben dran

Direkt im Nacken sitzt den Spurs nun Sheffield United. Der Aufsteiger aus der Region Yorkshire zog durch ein 1:1-Unentschieden gegen Brighton & Hove Albion nach Punkten mit der Mannschaft von José Mourinho gleich und darf damit weiter von Europa träumen.

Meistgelesene Artikel

Ebenfalls weiter dick im Geschäft um die internationalen Plätze ist der FC Burnley, der beim 3:0 gegen Bournemouth keine Mühe hatte. Crystal Palace setzte sich auch ohne den ehemaligen deutschen Nationalspieler Max Meyer mit 1:0 gegen Newcastle United durch.

Der FC Southampton mit den früheren Leipziger Trainer Ralph Hasenhüttl an der Seitenlinie feierte einen 2:0-Sieg gegen Aston Villa.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image