vergrößernverkleinern
Robin Koch (r.) erwischte ein unglückliches Debüt
Robin Koch (r.) erwischte ein unglückliches Debüt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Robin Koch wird in der Anfangsphase gegen Liverpool direkt zur tragischen Figur. Der deutsche Nationalspieler wird von den Fans attackiert.

Robin Koch hat in der Premier League einen misslungenen Start erwischt.

Der Innenverteidiger wechselte mit großen Ambitionen vom SC Freiburg zu Leeds United. Direkt im ersten Spiel ging es für den Aufsteiger zum FC Liverpool. Und nach nur vier Minuten stand Koch erstmals im Mittelpunkt.

Mo Salah schoss Koch im Strafraum an die Hand, Schiedsrichter Michael Oliver entschied auf Strafstoß. Salah blieb vom Punkt eiskalt und schoss den Ball mittig zur frühen Liverpool-Führung ins Tor. Jack Harrison glich für den Außenseiter nach zwölf Minuten aus, Virgil van Dijk brachte das Klopp-Team aber per Kopf wieder in Führung. Sein Gegenspieler bei der Ecke: Robin Koch.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Beim späteren 3:2 durch Salah spielte Koch aber keine entscheidende Rolle, wenngleich einige Fans eine Mitschuld bei ihm sahen, weil er angeblich für Salah eingeteilt war. Am Ende gewannen die Reds glücklich mit 4:3.

Leeds-Fans meckern über Koch

Wenig überraschend hielten sich die Leeds-Fans auf Twitter auch sonst mit Kritik nicht zurück. "Koch wird Albträume haben" oder "Bester Spieler für Liverpool bis jetzt" waren noch eher harmlose Aussagen, die zu lesen waren.

Meistgelesene Artikel

Koch war im August 2017 vom 1. FC Kaiserslautern nach Freiburg gewechselt und absolvierte seitdem 87 Pflichtspiele für die Breisgauer.

Der 24-Jährige lief zudem dreimal für die deutsche Nationalmannschaft auf und war auch für die Nations-League-Duelle gegen Spanien am 3. September und drei Tage später gegen die Schweiz nominiert. Gegen die Spanier durfte er eine Minute auf das Feld.

Die Ablösesumme soll Medienberichten zufolge 13 Millionen Euro betragen, hinzu könnten noch verschiedene Bonuszahlungen kommen. Kochs Vertrag in Freiburg wäre im Sommer 2021 ausgelaufen, bei Leeds unterschrieb er bis 2024.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image