vergrößernverkleinern
Pierre-Emerick Aubameyang erzielte das Siegtor für den FC Arsenal gegen Manchester United
Pierre-Emerick Aubameyang erzielte das Siegtor für den FC Arsenal gegen Manchester United © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Arsenal setzt sich dank Pierre-Emerick Aubameyang gegen Manchester United durch. Der FC Everton patzt, weshalb Liverpool an der Tabellenspitze bleibt.

Nationaltorhüter Bernd Leno hat mit dem englischen Erstligisten FC Arsenal nach zwei Niederlagen in Serie einen Befreiungsschlag in der Premier League gelandet.

Die Gunners siegten bei Rekordmeister Manchester United dank eines verwandelten Foulelfmeters des früheren Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang (69.) mit 1:0 (0:0).

Dadurch verbesserte sich die Mannschaft des ausgebooteten Rio-Weltmeisters Mesut Özil auf Platz acht. Özil gehört nicht zum Premier-League-Kader Arsenals.

Anzeige

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Die Red Devils bleiben durch die dritte Saisonniederlage enttäuschender 15. und konnten nicht im Ansatz an die Leistung des 5:0-Sieges in der Champions League am Mittwoch über den Bundesligisten RB Leipzig anknüpfen.

Auch interessant

Everton patzt - Liverpool bleibt vorn

Zuvor hatte der FC Everton den Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

Der Traditionsklub verlor bei Newcastle United 1:2 (0:0) und bleibt mit 13 Punkten erster Verfolger des Erzrivalen und Meisters FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp (16).

Der englische Nationalspieler Callum Wilson (56., Foulelfmeter/84.) avancierte mit einem Doppelpack zum Matchwinner für die Magpies. Sein Three-Lions-Teamkollege Dominic Calvert-Lewin (90.+1) gelang in der Nachspielzeit nur noch der Anschlusstreffer für die Toffees.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image