vergrößernverkleinern
Scott McTominay erzielt den schnellsten Doppelpack der Premier-League-Geschichte
Scott McTominay erzielt den schnellsten Doppelpack der Premier-League-Geschichte © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Scott McTominay schreibt in der Premier League Geschichte und führt Manchester United mit einem Doppelpack auf Platz drei. Tottenham dagegen lässt federn.

Manchester United fertigte am 14. Spieltag Aufsteiger Leeds United 6:2 (4:1) ab und sprang durch den überzeugenden Erfolg auf den dritten Platz in der Premier League. (Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Die Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer legte einen unfassbaren Blitzstart hin und führte bereits nach drei Minuten mit 2:0.

Beide Treffer erzielte Scott McTominay - und stellte so einen Torrekord im englischen Oberhaus auf! Noch nie zuvor hatte ein Spieler in der Geschichte der Premier League in den ersten drei Minuten einen Doppelpack erzielt.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Red Devils rücken Liverpool auf die Pelle

Noch vor dem Pausentee erhöhten Bruno Fernandes (20.) und Victor Lindelöf (37.) für ManUnited. Der Anschlusstreffer von Liam Cooper (41.) war nur Makulatur.

Im zweiten Durchgang stellten Daniel James (66.) und erneut Fernandes (70.) auf 5:1 sowie 6:1. ehe Stuart Dallas in der 73. Minute noch etwas Ergebniskosmetik betrieb.

Auch interessant

Mit dem zweiten Sieg in Serie sprangen die Red Devils auf Rang drei und haben bei 26 Zählern nur noch fünf Punkte Rückstand auf den FC Liverpool (31). Zudem hat ManUnited noch ein Spiel in der Hinterhand und könnte den Reds mit einem weiteren Erfolg auf die Pelle rücken. (Tabelle der Premier League)

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Mourinho verpasst beinahe das 0:1

José Mourinho hat im Spiel seiner Tottenham Hotspurs gegen Leicester City beinahe das 0:1 von Jamie Vardy verpasst. Mourinho war bereits auf dem Weg Richtung Kabine als Serge Aurier Wesley Fofana in der letzten Sekunde der Nachspielzeit unnötig an der Strafraumgrenze von hinten checkte. 

Nach Eingreifen des Video-Schiedsrichters bekam Leicester den Elfmeter zugesprochen. Vardy verwandelte und die Foxes gingen mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause. 

Am zweiten Tor war der englische Nationalstürmer ebenfalls beteiligt: Nach einem Kopfball von Vardy sprang Spurs-Routinier Toby Alderweireld der Ball an den Oberschenkel und von dort ins Tor (59.). 

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Durch die 0:2-Niederlage hat Tottenham nun schon sechs Punkte Rückstand auf Tabellenführer Liverpool. Ärgster Verfolger von Jürgen Klopps Mannschaft ist Leicester, das mit 27 Punkten auf Rang zwei steht - gefolgt von ManUnited (26). 

Der FC Liverpool hatte am Samstag 7:0 bei Crystal Palace gewonnen, es war der höchste Auswärtssieg der Reds in der Premier-League-Geschichte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image