vergrößernverkleinern
Xherdan Shaqiri trifft mit Liverpool auf Manchester City
Xherdan Shaqiri trifft mit Liverpool auf Manchester City © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Xherdan Shaqiri vom FC Liverpool schwärmt vor dem Spitzenspiel gegen Manchester City von deren Coach Pep Guardiola - und wehrt sich gegen die Kritik.

Xherdan Shaqiri und der FC Liverpool treffen am Sonntag in der Premier League auf Manchester City (17.30 Uhr: FC Liverpool - Manchester City im LIVETICKER).

Die Reds haben in den vergangenen Wochen Schwierigkeiten gehabt, doch der Schweizer wehrt sich gegen die Kritik (Die Tabelle der Premier League).

"Wir sind wie normale Menschen, die Höhen und Tiefen haben. Das ist normal. Wir sind keine Roboter, die immer bei 200 Prozent sind", erklärte Shaqiri der Sportsmail.

Anzeige

Shaqiri: "Bin kein schlechter Kerl"

Liverpool sei weiterhin "eines der besten Teams der Premier League und der Welt. Aber wir sind normale Menschen und keine Roboter. Wir haben schwache Momente."

Meistgelesene Artikel

Shaqiri sprach auch über seine eigene Rolle. In der laufenden Liga-Saison hat er immerhin bereits acht Partien absolviert. Zuletzt stand der 29-Jährige mehrmals in der Startelf.

"Wenn jemand verletzt ist oder ausfällt und man die Chance bekommt, den Unterschied zu machen, weiß ich, was ich tun kann und was ich dem Team bringen kann", sagte Shaqiri. Die Mannschaft kenne seine Qualitäten (Ergebnisse und Spielplan der Premier League).

Der Schweizer betonte: "Ich bin kein schlechter Kerl. Ich bin ein Teamplayer und möchte alles für dieses Team tun."

Shaqiri schwärmt von Guardiola

Mit Blick auf seine Karriere schwärmt er von Pep Guardiola. Der Trainer von Manchester City coachte ihn einst beim FC Bayern München.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"In seiner Arbeit auf dem Platz ist Guardiola einer der besten Trainer der Welt. Ich habe es genossen, unter ihm zu spielen und zu trainieren, denn er hat eine wirklich verrückte und besondere Denkweise", sagte Shaqiri. Nicht viele Trainer seien so besonders.

"Er weiß genau, was das Team braucht. Er will ins Detail gehen. Das ist der Grund, warum er im Fußball so erfolgreich ist", fügte er an: "Auch während des Spiels weiß er, was er sofort ändern muss, damit die Mannschaft besser wird."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image