teilenE-MailKommentare

München und Turin - Cristiano Ronaldo schießt Juventus mit zwei Treffern zum Sieg gegen Genua. Italiens Presse adelt den fünfmaligen Weltmeister. Auch sein Trainer schwärmt.

Italiens Presse hat dem fünfmaligen Weltfußballer Cristiano Ronaldo nach dem 2:1-Erfolg von Juventus gegen Sampdoria Genua im letzten Ligaspiel das Jahres gehuldigt.

"Cristiano, der Herrscher. Er ist der König inmitten des Spielfelds. CR7 ist einmalig: Spezialeffekte und Substanz, sportliche Leistungen und reiner Instinkt", lobte die Gazzetta dello Sport. "Ronaldo, Spieler des Jahres mit einem monströsen Doppelpack", adelte Tuttosport die Leistungen des 33-jährigen Portugiesen.

Serienmeister Juventus stellte durch den knappen Sieg mit 53 von 57 möglichen Punkten einen Serie-A-Rekord nach 19 Spieltagen auf. Zudem verzeichnete die "Alte Dame" im Kalenderjahr 2018 eine Ausbeute von 101 Zählern in der heimischen Liga - eine Marke, die auf die Drei-Punkte-Regel umgerechnet nur 70 Jahre zuvor der Stadtrivale Torino Calcio erreicht hatte.

Anzeige

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von Juventus Turin kaufen - hier geht es zum Shop

"Mit Ronaldo ist alles möglich"

"Juve hat die ganze erste Phase der Meisterschaft mit beeindruckender Souveränität dominiert. Mit Ronaldo im Kader ist alles möglich. Juve weiß das genau", wertete Tuttosport.

Die Gazzetta glaubt, dass mit dem Zugang von Real Madrid auch der Gewinn der Champions League im Mai möglich ist: "Ronaldo ist zu Juve gezogen, um dem Verein das Bewusstsein zurückzugeben, die Nummer eins zu sein. Nicht nur in Italien, sondern auch in Europa."

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

Juve-Coach Allegri schwärmt von Ronaldo

Superstar Ronaldo hatte am Samstag den Sieg gegen Sampdoria mit seinen Saisontoren 13 und 14 möglich gemacht. "Die Mannschaft arbeitet gut. Die Bilanz dieser Phase der Meisterschaft ist positiv, doch der Weg zum Meistertitel ist noch lang", sagte der Portugiese.

Auch Juve-Trainer Massimiliano Allegri übte sich in Zurückhaltung. "Es freut mich, dass Juve Rekorde aufstellt, doch sie müssen uns anspornen, noch besser zu arbeiten. Es gibt immer noch Luft nach oben", sagte der 51-Jährige.

Allegri sparte allerdings nicht mit Lob für Ronaldo: "Er ist der Beste der Welt, aber auch mit ihm im Kader müssen wir gut auf den zweiten Teil der Meisterschaft vorbereitet sein."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image