Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Anhänger der AS Rom protestieren heftig gegen den Abschied von Daniele de Rossi. Zahlreiche Plakate werden in der italienischen Hauptstadt aufgehängt.

Der Abschied von Daniele de Rossi hat einigen Fans der AS Rom heftig auf den Magen geschlagen.

In der Nacht auf Mittwoch hängten die Tifosi Plakate vor der Geschäftsstelle der Roma auf, auf denen Präsident James Pallotta beleidigt wurde.

"Kinder und Kapitäne Roms. Respekt und Liebe, die dieser Klub nie haben wird", stand auf einem Banner vor dem Gebäude in der italienischen Hauptstadt. Gemeint ist das Ende der Liaison zwischen der Roma und Francesco Totti sowie nun de Rossi. Beide Spielführer hatten bei ihrem Abschied kritische Töne zur Behandlung durch den Klub angeschlagen.

Anzeige

Pallotta böse beleidigt

De Rossi erklärte am Dienstag, dass sich der Klub nicht um eine Vertragsverlängerung bemüht und er kein Angebot erhalten habe. Er wolle seine Karriere woanders fortsetzen, im Gespräch ist ein Wechsel in die amerikanische MLS. Der 34-Jährige steht seit 2002 in Rom unter Vertrag.

Meistgelesene Artikel

Außerdem wurde auf der Tür zur Geschäftsstelle eine US-Flagge verkehrt herum gehängt, daneben befand sie ein Kreuz aus Pappe. Der US-Geschäftsmann Pallotta ist bei den Fans nicht nur wegen der Trennung von ihren Idolen sehr unbeliebt.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

In der Nähe des Wohnsitzes des Präsidenten wurde ein weiteres Plakat aufgehängt, auf dem zu lesen war: "DDR (Daniele de Rossi, Anm. d. Red.), unser Stolz! Ein Präsidentenschwein und eine inkompetente Gesellschaft. DDR für immer in den Herzen der Menschen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image