vergrößernverkleinern
Josh Taylor will im heimischen Glasgow das Halbfinale der World Boxing Super Series erreichen
Josh Taylor will im heimischen Glasgow das Halbfinale der World Boxing Super Series erreichen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Glasgow - Im Viertelfinale der World Boxing Super Series kommt es am Samstag zu zwei spannenden Kämpfen. Lokalmatador Josh Taylor sieht seinem Fight gelassen entgegen.

Am Samstag ist es wieder soweit. Im schottischen Glasgow steigen die nächsten Kämpfe der World Boxing Super Series. 

Im Bantamgewicht treffen der Nordire Ryan Burnett und der von den Philippinen stammenden Nonito Donaire aufeinander (Boxen, WBSS: Ryan Burnett vs. Nonito Donaire, Samstag ab 20 Uhr im LIVESTREAM).

Auf den Gewinner des Kampfes wartet im Halbfinale Zolani Tete. Beim Fight zwischen Burnett und Donaire kommt es zum Aufeinandertreffen zweier Altersklassen. Der 26-jährige WBA-Weltmeister Burnett bekommt es mit dem 35-jährigen "Filipino Flash" Donaire zu tun.

"Ich möchte nicht sagen, dass es ein Duell der Generationen ist, aber für Nonito ist es eine große Chance, seine Karriere wieder zu beleben. Burnett kann dagegen ein richtiges Ausrufezeichen setzen", sagte Veranstalter Kalle Sauerland vor dem Fight. 

Und auch Donaire selbst freut sich. "Es ist eine großartige Gelegenheit, ich bin dankbar am Samstag im Ring zu stehen", so der 35-Jährige.

Sauerland erwartet "ungeschlagene Gladiatoren"

Spannend wird es in Glasgow aber nicht zur im Bantamgewicht. Auch im Superleichtgewicht steigt ein wichtiger Kampf auf dem Weg zur Muhammad Ali Trophy an. Lokalmatador Josh Taylor muss gegen den US-Amerikaner Ryan Martin antreten (Boxen, WBSS: Josh Taylor - Ryan Martin, Samstag ab 20 Uhr im LIVESTREAM).

Beide Boxer sind mit 27 (Taylor) und 25 (Martin) Jahren im besten Alter. "Es sind zwei ungeschlagene Gladiatoren. Beide junge und hungrige Kerle, die versuchen, es an die Spitze zu schaffen. Es gibt einen Grund, warum sie bei diesem Turnier dabei sind", freut sich Sauerland auf den anstehenden Fight. 

Der aus Schottland stammende Taylor sieht dem Duell im Ring indes gelassen entgegen. "Ich bin gut, ich bin nett und entspannt. Und ich freue mich, dass ich wieder zurück in Glasgow bin", so der 27-Jährige.

Auf den Sieger des Fights wartet im Halbfinale Ivan Baranchyk.

---

Lesen Sie auch:

Ali Trophy: Das müssen Sie wissen

Ali Trophy: Prograis dominiert

---

Nächste Artikel
previous article imagenext article image