Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im ersten Kampf gegen Anthony Joshua wurde Andy Ruiz noch für seine Plauze belächelt. Vor dem Rückkampf scheint er nun in der Form seines Lebens zu sein.

Andy Ruiz scheint sich bereits rund einen Monat vor dem Rückkampf gegen den entthronten Weltmeister Anthony Joshua in der Form seines Lebens zu befinden.

Wie ein Instagram-Post seines seines Sparringspartners Michael Hunter zeigt, hat der 30-Jährige einige Pfunde verloren, die Plauze aus dem ersten Kampf am 1. Juni ist beinahe komplett verschwunden.

DAZN gratis testen und Kampfsport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Damals hatte der, seinerzeit leicht übergewichtige, US-Amerikaner völlig überraschend gegen den bis dato ungeschlagenen Weltmeister aus Großbritannien gewonnen und diesem auf einen Schlag seine vier WM-Titel abgenommen.

Tyson hat Zweifel an Form von Ruiz

Allerdings stößt seine körperliche Veränderung nicht bei allen auf Begeisterung. Insbesondere Mike Tyson hatte zuletzt seine Zweifel an der Form des "Destroyers" geäußert. Wie der Daily Mirror berichtete, sei Tyson der Meinung, Ruiz habe mit dem Abnehmen einen großen Fehler gemacht, da er mit seinem Gewicht gut gekämpft habe und dabei besser geblieben wäre.

Meistgelesene Artikel

Der Rückkampf gegen Joshua ist für den 7. Dezember angesetzt, die Halle in Diriyah/Saudi Arabien wurde extra für den großen Fight gebaut und bietet Platz für 15.000 Zuschauer. Es ist der erste Schwergewichts-Weltmeisterschaftskampf, der im Nahen Osten ausgetragen wird.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

"Dies ist das größte Boxspektakel der Welt und es wird an einem der einzigartigsten Austragungsorte aller Zeiten stattfinden", kündigte Promoter Eddie Hearn bereits an. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image