vergrößernverkleinern
Matt Hardy erfand sich vor "The Final Deletion" neu
Matt Hardy erfand sich vor "The Final Deletion" neu © Impact Wrestling
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Matt und Jeff Hardy begeistern vor vier Jahren mit dem irren Mini-Film "The Final Deletion" - und lösten einen Trend aus, der längst auch WWE prägt.

Es war das wohl verrückteste Wrestling-Match, das die Welt je gesehen hat. Wenn man es denn noch als Wrestling-Match bezeichnen will.

"The Final Deletion" ist das Schlagwort, mit dem die Brüder Matt und Jeff Hardy heute vor vier Jahren Fans in aller Welt begeisterten, ihrer damaligen Liga Impact Wrestling (TNA) einen echten Aufmerksamkeits-Coup bescherten - und einen Trend auslösten, auf den auch WWE zuletzt immer mehr aufgesprungen ist.

Unter anderem steht auch das wohl letzte Match des Undertaker in direkter Verbindung dazu.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Final Deletion zwischen Star Wars und Phantom der Oper

Die beiden langjährigen WWE-Stars lieferten sich ein verrücktes Duell, das auf dem Anwesen von Matt Hardy und dessen Frau Reby in Cameron, North Carolina aufgezeichnet und am 5. Juli 2016 in der TV-Show Impact on Pop ausgestrahlt wurde. Das Ergebnis, das dort zu sehen war: Mehr Filmkunstwerk als klassischer Showkampf, ein wilder Mix aus Match, Stunt-Actionshow, Trash-Comedy und purem Irrwitz.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Vorgeschichte des Kampfs: Der ältere der beiden Brüder hatte sich damals bei TNA als "Broken Matt Hardy" völlig neu erfunden. Er spielte einen durchgedrehten Großgrundbesitzer, im Sweeney-Todd-Look mit melodramatischem Akzent sprechend und besessen davon, seinen Bruder - den er nur noch "Brother Nero" nannte - ein für allemal aus der Familie zu tilgen. Final Deletion.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der besagte Showdown wurde aufwändig und liebevoll als Mini-B-Film in Szene gesetzt, irgendwo zwischen Machete, Star Wars und Phantom der Oper - vermengt mit einer Prise Scarface und Terminator: Der ältere Hardy schickte eine Drohnenarmee auf seinen Bruder, lud ihn mit einer Hologramm-Botschaft zum Freiluftkampf in einem Ring auf seinem Grundstück, aufgebaut vom bösen Gärtner Senor Benjamin ("Prepare the battlefield for massacre").

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Was sich dort noch ereignete: Ein spektakulärer Sprung Jeff Hardys von einem Baum auf seinen Bruder, gegenseitige Attacken mit einer Pyrotechnik-Kanone, ein unfairer Eingriff von Senor Benjamin mit einem Elektroschocker - und zum Schluss ein matchentscheidender Sturz Jeffs von einem Holzkreuz, das Matt mit der Geburtstagskerze seines einjährigen Sohns Maxwell in Brand steckte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Viel Lob für Matt und Jeff Hardy - auch von WWE-Stars

Alles enorm abgedreht - und entsprechend polarisierend: Das mit viralen Videos effektiv beworbene Duell wurde von einem Teil der Fans als grober Unfug betrachtet, der nichts mehr mit Wrestling zu tun hat. Vom anderen dafür als schlicht grandios.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zu letzterer Gruppe gehören zahlreiche Stars der Szene, auch der Konkurrenz. Als "brillant" bejubelte der damalige WWE-Star Chris Jericho das Match bei Twitter: "Broken Matt ist der beste Charakter der TNA-Geschichte."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mastermind Jeremy Borash auch am Boneyard Match beteiligt

Der Hype um den in dieser Form und mit diesem Aufwand so noch nicht gesehen Matchfilm war so groß, dass die Nachahmungen auf dem Fuß folgten. WWE sprang mit einem hastig produzierten, ähnlich angelegten Fight zwischen The New Day und der Wyatt Family auf den Zug auf. Besser gelungen war zwei Jahre danach die "Ultimate Deletion" zwischen Bray Wyatt und Matt Hardy - die Hardys waren 2017 wieder zu WWE gewechselt (empfangen mit "Delete! Delete!"-Rufen der Fans), Matt übernahm als "Woken" Matt Hardy schließlich auch bei WWE seine neue Rolle.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie ging WWE zuletzt noch mehr dazu über, besondere Kämpfe als "cinematic matches" zu inszenieren, vor allem das Firefly Funhouse Match zwischen Wyatt alias The Fiend und John Cena und das Boneyard Match zwischen dem Undertaker und AJ Styles bekamen gute Kritiken. An der Produktion von letzterem hatte hinter den Kulissen Jeremy Borash entscheidenden Anteil - der zuvor bei Impact aktive, auch als Kommentator bekannte Kreativmann hatte auch "The Final Deletion" bei Konzeption und Umsetzung seine Handschrift verliehen.

Beim Konkurrenten AEW, zu dem es Matt Hardy mittlerweile gezogen hat, atmete zuletzt auch das Stadium Stampede Match in der NFL-Arena der Jacksonville Jaguars (mit Hardys Beteiligung) den Geist von Final Deletion.

Die Spuren, die die wegweisende Inszenierung der Hardys hinterlassen hat, sind überall zu besichtigen - was die Einschätzung bestätigt, die WWE-Hall-of-Famer schon damals hinterlegte: "The Final Deletion ist wahrhaft das Citizen Kane des Wrestling."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image