vergrößernverkleinern
Zelina Vega (r.) besiegte bei WWE SmackDown Live Lana
Zelina Vega (r.) besiegte bei WWE SmackDown Live Lana © WWE 2018 All Rights Reserved
teilenE-MailKommentare

München - Bei WWE SmackDown Live feiert das vielgelobte Talent Zelina Vega ihr Ring-Debüt im Hauptkader. Ein Comeback gibt es auch - mit Folgen für den SummerSlam.

Die Ring-Premiere eines vielgelobten Talents, die Rückkehr eines Aushängeschilds: Bei WWE SmackDown Live wurden zweieinhalb Wochen vor dem SummerSlam 2018 die Karten in der Frauen-Szene kräftig neu gemischt.

Zu Beginn der Show erlebten die Fans eine freudige Überraschung, als Charlotte Flair ihr Comeback nach eineinhalb Monaten Pause (ein kaputtes Brust-Implantat musste repariert werden) feierte und ihrer langjährigen Weggefährtin Becky Lynch nach einer Attacke von Damenchampion Carmella zu Hilfe kam.

---

Lesen Sie auch:

So funktioniert die Showkampf-Liga WWE
Wie ein Horror-Unfall in Deutschland Becky Lynch aus der Bahn warf

---

Charlotte Flair bekommt eine SummerSlam-Chance

Lynch fordert Carmella beim SummerSlam am 19. August in Brooklyn heraus - und auch Charlotte bekam von General Managerin Paige die Gelegenheit, dem Match noch hinzugefügt zu werden. Sie musste dafür Carmella in einem Kampf besiegen, in dem es nicht um den Titel ging.

Charlotte gelang genau das: Im letzten Match des Abends konterte sie einen Versuch Carmellas aus, ihren eigenen Finisher gegen sie zu wenden und bezwang die "Princess of Staten Island" mit ihrem eigenen Figure-Eight.

Lynch war wegen dieser Entwicklung zwiegespalten, schmälert Charlottes Eintritt in das Match doch auch ihre Chancen, als Champion aus dem SummerSlam hervorzugehen.

Zelina Vega trifft bei Debüt auf Lana

Ihr Debüt im SmackDown-Ring feierte derweil Zelina Vega, die Managerin von Andrade Almas - die bei der Entwicklungsliga NXT viel Lob dafür eingeheimst hat, wie sie diese Rolle ausgefüllt hat.

Vega (bürgerlich: Thea Trinidad, früher bei der Liga Impact aktiv als Rosita) trat an gegen Rusevs Ehefrau Lana, mit der sie vergangene Woche in Konflikt geriet. Almas begleitete Vega zum Ring und lenkte Lana mehrfach ab.

Das rief Lanas Verbündeten Aiden English auf den Plan, der die Verhältnisse ausgleichen wollte - aber Lana letztlich auch ungewollt ablenkte und dafür sorgte, dass Vega mit einem Einroller triumphierte.

Die weiteren Highlights:

- Sheamus und Cesaro gewannen das zweite Erstrundenmatch des Tag-Team-Miniturniers gegen die Usos, als sie den doppelten Splash vom Seil mit einem Uppercut und einem Kniestoß auskonterten. "The Bar" tritt damit kommende Woche gegen The New Day an, das Siegerteam fordert die Bludgeon Brothers beim SummerSlam um die Tag Titles. The New Day kamen auch schon zum Ring und lieferten sich eine Konfrontation mit den kommenden Gegnern - die letztlich den Rückztug antraten.

- Samoa Joe, SummerSlam-Herausforderer von WWE-Champion AJ Styles, hob die frisch gestartete Fehde gegen seinen alten Rivalen gleich auf ein persönliches Level: Er behauptete, dass Styles sich zwar eine erfolgreiche Karriere bei WWE aufgebaut hätte, dafür aber seine Freunde und sogar seine Familie vernachlässigen würde - mit der er anscheinend so viel nicht anfangen könne. Er werde Styles beim SummerSlam den Titel abnehmen, dann würden sich auch Styles' Frau und Kinder freuen dürfen.

- Jeff Hardy wandte sich mit einer Ansprache ans Publikum, in der er sowohl versprach, den US Title von Shinsuke Nakamura zurückzugewinnen als auch sich für die brutalen Attacken von Randy Orton zu rächen. Es endete damit, dass sowohl Nakamura als auch Orton ihn attackierten. Orton ging einmal mehr am heftigsten zur Sache und wischte Hardy am Ende höhnisch dessen Gesichtsbemalung ab.

- Daniel Bryan betrat vor dem Hauptkampf den Ring und stellte seinen Rivalen The Miz zur Rede - der sich jedoch nur vom Videoscreen aus meldete, er war beim Dreh seiner Reality-Show "Miz and Mrs.", die er bei der Gelegenheit ausgiebig pries. Bryan und Miz beharkten sich dann auch auf sehr persönlicher Ebene, wie einst bei ihrem legendären Wortgefecht bei "Talking Smack": Bryan warf Miz vor, ein guter Redner, aber im Ring zu weich zu sein, weshalb er nie den totalen Durchbruch geschafft hätte. Miz konterte, dass Bryan die Zeichen der Zeit nicht erkenne, sein "Yes Movement" interessiere keinen mehr, er solle doch seinen Vertrag auslaufen lassen und wieder in Turnhallen wrestlen.

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

Tag Team Tournament Match: Cesaro & Sheamus besiegen The Usos
Zelina Vega besiegt Lana
Non Title Match: Charlotte Flair besiegt Carmella

Nächste Artikel
previous article imagenext article image