vergrößernverkleinern
Die WWE-Rivalen von Seth Rollins, Dean Ambrose und Roman Reigns (v.l.) versuchen es mit Intrigen
Die WWE-Rivalen von Seth Rollins, Dean Ambrose und Roman Reigns (v.l.) versuchen es mit Intrigen © WWE 2018 All Rights Reserved
teilenE-MailKommentare

München - Bei WWE Monday Night RAW versuchen die Feinde von The Shield Dean Ambrose gegen seine Teamkollegen auszuspielen. Völlig unempfänglich wirkt er nicht.

Seit der Nacht nach dem SummerSlam 2018 ist die Kult-Gruppierung The Shield bei WWE wieder vereint.

Zwei Wochen vor ihrem großen Match gegen Braun Strowman, Dolph Ziggler und Drew McIntyre bekommt die Rivalität der Trios nun eine neue Dimension: Die Rivalen der "Hounds of Justice" versuchen nun, Zwietracht zwischen Roman Reigns, Seth Rollins und dem frisch zurückgekehrten Dean Ambrose zu säen.

Ein Rededuell der Dreierteams eröffnete die Show und in offensichtlich strategischer Absicht versuchten Ziggler und McIntyre den Finger in die Wunde von Ambrose zu legen.

---

Lesen Sie auch:

So funktioniert die Showkampf-Liga WWE
Das ABC der Wrestling-Fachbegriffe

---

Dean Ambrose reagiert mit Schweigen

Ziggler erinnerte daran, dass Ambrose zum WWE-Champion wurde, nachdem The Shield vor drei Jahren zerbrach - nun sei er der einzige im Team ohne Titelgürtel. Was denn da los sei.

Er und McIntyre erinnerten Ambrose auch daran, dass Rollins kurz nach Ambroses schwerer Verletzung (und fast tödlicher Infektions-Erkrankung) schon wieder einen neuen Partner in dem (jetzt selbst schwer verletzten) Jason Jordan hatte. Hätte er überhaupt regelmäßig Textnachrichten von Rollins bekommen?

Ambrose sei nun der Handlanger von Universal Champion Reigns und Intercontinental Champion Rollins - wenn er sich stattdessen ihnen anschließen würde, würde er selbst zum Champion aufsteigen.

Ambrose registrierte das alles mit seinem gewohnt missmutigen Gesichtsausdruck, der nichts darüber verriet, was er von den Gedanken seiner Gegenspieler hielt.

Intrigenspiele hinter den Kulissen

Hinter den Kulissen gingen die Spielchen weiter: Rollins versuchte dort, den Spieß umzudrehen und meinte zu McInytre, dass er derjenige sei, der benutzt werde: Ziggler habe mit seiner Hilfe seine Karriere revitalisiert und nur wegen McIntyre sei er wieder zum Champion aufgestiegen - und sei doch das schwache Glied in ihrer Gruppe.

McIntyre jedoch schien unempfänglich für Rollins' Worte, er setzte dann im Gespräch mit Ambrose sogar noch einen drauf und tat gegenüber Ambrose so, als ob Rollins ihn für The Shield rekrutieren hätte wollen und Ambrose womöglich vor der Ausbootung stünde. McIntyre schloss mit der ironischen Feststellung, dass er sich vielleicht zu viele Gedanken mache, es sei ja nicht so, als ob Rollins Ambrose schon einmal in den Rücken gefallen wäre (eine Anspielung auf den legendären Bruch von The Shield 2014).

Im Hauptkampf der Show trafen The Shield auf den ausführenden RAW-General-Manager Baron Corbin und die Authors of Pain, Ziggler, McIntyre und Strowman sahen von der Einmarschrampe aus zu, ob ihre Intrige Wirkung entfalten würde.

Anspannung vor dem Shield-Gruß

Im Match war nichts davon zu sehen, Ambrose zerriss sich am Ende sogar in besonderem Maße für sein Team und trug entscheidend zum Sieg bei.

Hinterher aber gab es einen Moment des Zögerns, als Ambrose zwischen den sich außerhalb des Rings aufbauenden Bösewichten und den im Geviert stehenden Reigns und Rollins stand - und eine Weile zögerte, was zu tun war.

Letztendlich ging Ambrose zu seinen Kameraden und vollzog mit ihnen den Faustgruß. Die schon vorher kursierenden Gerüchte, dass Ambrose sich irgendwann gegen Reigns und Rollins wenden wird, bekamen mit dieser RAW-Ausgabe dennoch neue Nahrung.

Die weiteren Highlights:

- Die Riott Squad besiegten Natalya und die Bella Twins nach dem Riott Kick von Ruby Riott gegen Natalya. Während des Matches kam es unbeabsichtigt zu einer gefährlichen Verletzung, als Liv Morgan von der Riott Squad von den Yes Kicks Brie Bellas gegen Brustkorb und Kopf k.o. getreten wurde. Morgan wurde zwischenzeitlich von den WWE-Ärzten behandelt.

- Ziggler und McIntyre verteidigten ihre RAW Tag Titles mit der Claymore/Zig-Zag-Kombo gegen The Revival - das Team, das sie vor ihrem Titelgewinn gegen das B-Team attackierten, um deren Platz einzunehmen.

- Ein Match zwischen Elias und Bobby Lashley endete mit einer Disqualfikation Elias', als sich einmal mehr Kevin Owens einmischte, weil er Lashleys neuem Manager Lio Rush an den Kragen wollte. Elias und Owens treffen beim Super Show-Down auf Lashley und Superstar John Cena.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Finn Balor besiegt Jinder Mahal
The Riott Squad besiegen Natalya & The Bella Twins
Konnor besiegt Chad Gable
WWE RAW Tag Team Title Match: Dolph Ziggler & Drew McIntyre besiegen The Revival
Bobby Lashley besiegt Elias durch Disqualifikation
Nia Jax besiegt Alicia Fox
The Shield (Roman Reigns, Seth Rollins & Dean Ambrose) besiegen Baron Corbin & The Authors of Pain

Nächste Artikel
previous article imagenext article image