Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - WWE-Star Roman Reigns lässt sich von seiner Leukämie-Erkrankung nicht abhalten, seinen ersten Film zu drehen - an der Seite von Dwayne "The Rock" Johnson.

Im Oktober schockte Roman Reigns die WWE-Fans mit der Nachricht, dass er an Leukämie erkrankt ist und seine Wrestling-Karriere auf Eis legen muss.

Der Schicksalsschlag hält den Showkampf-Star aber nicht davon ab, die Zuschauer auf andere Weise zu unterhalten: Er folgt dem ihm eng verbundenen Dwayne "The Rock" Johnson nach Hollywood. Wie der Megastar am Freitag enthüllte, spielt Reigns in einem Spin-off der Filmreihe "The Fast and the Furios" seinen Bruder.

"Hobbs & Shaw" läuft im Sommer im Kino an, The Rock postete nun via Instagram Fotos der gemeinsamen Dreharbeiten auf Hawaii.

Anzeige

The Rock fiebert WWE-Rückkehr schon entgegen

"Ich bin sehr stolz auf seine fokussierte, fleißige und authentische Performance bei seinem ersten Film", schrieb er: "Und ich bin auch sehr dankbar, Zeit mit meinem Cousin verbringen zu können, während er sich Schritt für Schritt sein Leben von der Leukämie zurückholt." Die Familien der samoanischstämmigen Reigns und Johnson sind über eine Blutsbrüderschaft verbunden, in ihrer Tradition ist das gleichbedeutend mit einer biologischen Verwandtschaft.

The Rock kann nach eigenen Angaben "nicht erwarten, dass der 'Big Dog' in den Ring zurückkehrt".

Brock Lesnar löste Roman Reigns als Champion ab

Reigns hatte Ende Oktober enthüllt, dass er zum zweiten Mal in seinem Leben an Leukämie erkrankt ist und legte seinen Universal Title nieder. In seiner Abwesenheit wurde der Gürtel an Brock Lesnar vergeben, der ihn am Sonntag beim Royal Rumble, dem ersten WWE-Großereignis des Jahres, gegen Finn Balor verteidigen wird.

Generell scheint es Reigns den Umständen entsprechend gut zu gehen, das teilte Ende Dezember auch sein Teampartner Seth Rollins mit: "Roman geht es hervorragend. Er hat die Feiertage mit seiner Familie verbracht und es geht ihm wirklich gut. Er will zurückkehren, hoffentlich früher als später. Er konzentiert sich darauf, wieder gesund zu werden."

Anfang Dezember hatte Reigns auch wieder einen Termin für seinen Arbeitgeber absolviert: Reigns war bei "Tribute to the Troops", einer alljährlichen WWE-Veranstaltung, mit der die Showkampf-Liga die US-Soldaten würdigt. Die Soldaten auf der texanischen Militärbasis Fort Hood hatten Gelegenheit, ihn zu treffen und sich Autogrammwünsche zu erfüllen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image